Auch Microsofts Bing bevorzugt mobil-optimierte Webseiten

Wie Microsoft mitgeteilt hat, will das Unternehmen auch bei seiner Suchmaschine Webseiten bevorzugen, die für mobile Endgeräte optimiert wurden. [...]

Auch Microsofts Suchmaschine bing soll sich stärker an mobilem Content orientieren. (c) Rudolf Felser
Auch Microsofts Suchmaschine bing soll sich stärker an mobilem Content orientieren.

Seit knapp einem Monat reiht Google für mobile Endgeräte optimierte Webseiten http://googlewebmastercentral.blogspot.co.at/2015/04/rolling-out-mobile-friendly-update.html - external-link>in den Suchergebnissen auf Smartphones und Tablets höher ein. Nun zieht auch Microsoft mit seiner Suchmaschine Bing nach und passt die Suchergebnisse an, um dem Anstieg mobiler Suchanfragen auf kleineren Displays gerecht zu werden.

Wie http://blogs.bing.com/webmaster/2015/05/14/our-approach-to-mobile-friendly%20-search/ - external-link>am Dienstag im Bing-Blog mitgeteilt wurde, sollen die Änderungen in den nächsten Monaten ausgerollt werden. Webseiten, die auf kleinen Screens gut lesbar sind, bekommen zudem einen neuen „mobile friendly“-Tag.

Da soll Microsoft zufolge aber nicht heißen, dass nur noch mobil-optimierte Seiten an der Spitze der Trefferlisten stehen werden. Die relevantesten Seiten für eine Anfrage, ob optimiert oder nicht, sollen weiterhin ganz oben stehen. Zudem betrifft das, wie auch bei Google, nur Suchanfragen, die auch vom Handy oder Tablet aus geführt werden.

Microsoft bestimmt anhand verschiedener Kriterien, wie Smartphone-freundlich eine Webseite ist. Beispielsweise bringen große Navigationselemente mit ausreichend Abstand Pluspunkte, ebenso wie Seiten auf denen man nicht viel zoomen oder scrollen muss. Außerdem sollen Seiten mit Inhalten, die auf Mobilgeräte abgestimmt sind, bevorzugt werden – Flash-Content auf einer Seite könnte also etwa Minuspunkte auf’s Bing-Konto geben.

Ein Tool, um Webmastern zu helfen ihre Seite anhand von Microsofts Kriterien einzuschätzen und dann zu verbessern, soll in ein paar Wochen bereitgestellt werden. (rnf/idg)

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.