Augmented Reality: Kooperation von TeamViewer und OGD

Das Fernwartungstool TeamViewer QuickSupport läuft auf den R-7 Smartglasses der Osterhout Design Group. [...]

Integration von TeamViewer QuickSupport in AR-Brille R-7 von ODG (c) TeamViewer
Integration von TeamViewer QuickSupport in AR-Brille R-7 von ODG

TeamViewer, Anbieter von Software für die Fernwartung und Online Meetings, arbeitet mit der http://www.osterhoutgroup.com/ - external-link>Osterhout Design Group (ODG) zusammen, einem Hersteller von Augmented Reality (AR) Smartglasses R-7. Durch die Integration von TeamViewer QuickSupport haben die Nutzer von R-7 Smartglasses beim Einsatz vor Ort Zugang zu technischem Support per Fernzugriff. Die Smartglasses von ODG werden in Schlüsselmärkten wie dem Gesundheitswesen, der Energiebranche, im Transportwesen, in Lagerhaltung und Logistik sowie bei Regierungsstellen eingesetzt. Sogar die NASA soll die Geräte den Angaben zufolge einsetzen.

Die Smartglasses von ODG laufen unter ReticleOS, dem Android-basierenden Betriebssystem von ODG, höchstwahrscheinlich hat TeamViewer also seine ANdroid-App an die Nutzung mit dem AR-Device angepasst. Die Integration versetzt beispielsweise Techniker in die Lage, zu sehen, was auch der Träger der R-7 Smartglasses sieht. Dies macht professionelle Anleitung, Administration und Support auch unterwegs möglich – ganz http://www.computerwelt.at/news/hardware/peripherie/detail/artikel/116137-microsoft-hololens-ar-brille-im-profi-einsatz/ - external-link>ähnlich wie beispielsweise mit Microsoft HoloLens.

„Um Menschen dabei zu helfen, sich die Welt über Technologie zu erschließen, muss man ihnen die kompaktesten Stand-Alone-Systeme anbieten, die es gibt“, erläutert Pete Jameson, COO bei ODG. „Wir bewegen uns bisher nur an der Oberfläche dessen, was mit Augmented Reality möglich ist. Endgeräte, die am Kopf getragen werden, entwickeln sich rasch zur ersten Wahl, um Produktivität, Effizienz und Sicherheit in Unternehmens- und Industriemärkten voranzutreiben. Die R-7 Smartglasses verändern die Arbeitsweise in diesen Bereichen, auch weil die Workflows und Anwendungen schnell einen hohen Reifegrad erreichen. Die R-7 vereint Optik, Elektronik und industrielles Design auf dem neuesten Stand der Technik, und wir werden über unser Reticle AppCenter eine Vielzahl an Applikationen und Nutzungsmöglichkeiten bieten, die unsere Kunden unterstützen. TeamViewer QuickSupport gehört zu einer Reihe streng geprüfter Apps, die unseren Nutzern die Effizienz und die Erfahrung bieten, die sie erwarten.“

„Durch diese Partnerschaft mit ODG bauen wir unser Engagement in Sachen Smartglasses weiter aus und treiben damit deren unternehmensweiten Einsatz weiter voran“, kommentiert Alfredo Patron, Vice President Business Development bei TeamViewer. „Unternehmen setzen zunehmend auf technologische Fortschritte, um agil und wettbewerbsfähig zu bleiben. Endgeräte ohne Bildschirm wie die R-7 Smartglasses bieten ihnen beispiellose, branchenübergreifende Möglichkeiten. Wir freuen uns über diesen weiteren Vorstoß in Richtung Endgeräte-Management, der über Smartphones und Desktops hinausgeht. Wir erwarten für unser Unternehmen weiteres Wachstum in diesem Bereich.“

Die QuickSupport App wird über das Reticle AppCenter verfügbar sein, der Download erfordert eine Business oder Corporate Lizenz. Zusätzliche Informationen hat TeamViewer in dem englischsprachigen Blogbeitrag „Will Augmented Reality Transform the Way You Work?“ zusammengefasst. (rnf)

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.