Ausblick auf 2013 von Norbert Haslacher, CSC

Die COMPUTERWELT hat heimische IT-Anbieter um einen Ausblick auf 2013 gebeten. Für Norbert Haslacher, Geschäftsführer CSC Austria & Eastern Europe, sind die Trendthemen des Jahres Mobility, Big Data, Cloud und Cybersecurity. [...]

Norbert Haslacher
Norbert Haslacher

Computerwelt: Welche Umsatzentwicklung erwarten Sie in Ihrem Unternehmen 2013 und warum?
Norbert Haslacher:
Für 2013 erwarten wir eine Fortsetzung unseres Umsatzwachstums in Österreich und Osteuropa. Für CIO bzw IT-Abteilungen wird es darum gehen, eine engere Verzahnung von Business und IT, im Sinne eines Business-IT-Alignments, zu gewährleisten. Somit werden übergreifende Strategien noch stärker gefragt sein. CSC ist hierzu sehr gut aufgestellt und hat viele internationale und nationale Erfahrungen.

Welche IT-Trends werden 2013 weiter an Bedeutung gewinnen und welche könnten an Bedeutung verlieren?
Die Trendthemen in 2013 sind Mobility, Big Data, Cloud und Cybersecurity. Gerade im Bereich Mobility hat Österreich’s Wirtschaft noch Nachholbedarf. Hier geht es nicht nur um pro oder contra zu BYOD, sondern um eine gesamthafte Strategie, welche bestehenden Prozesse mobilisiert werden sollen, um als Unternehmen flexibler, schneller und innovativer agieren zu können. Big Data bietet spannende Möglichkeiten der intelligenten Datenauswertung bzw. Nutzung und eröffnet für Unternehmen ungeahnte Potenziale. Laut einer aktuellen CSC-Studie gibt es noch Vorbehalte zur Cloud, insbesondere wenn es um das Thema Sicherheit geht. Deshalb bieten wir dem heimischen Markt künftig die „Österreich Cloud“, die wir erstmals im März präsentieren werden. An Bedeutung wird 2013 der reine Kostenfokus verlieren. Natürlich ist das Thema Kosteneinsparung weiterhin zentral, doch wird viel wichtiger sein, welchen Wertbeitrag die IT dem Business liefert.   

Was für Forderungen haben Sie für 2013 an die Politik hinsichtlich des heimischen IT-Standortes?
CSC hat 2012 das Headquarter der Österreich- und Osteuropa-Organisation nach Wien verlegt. Der heimische Standort ist attraktiv aufgrund der sehr gut ausgebildeten Fachkräfte. Allerdings ist die Nachfrage nach IT-Spezialisten viel größer als das Angebot – hier gilt es Maßnahmen zu setzen.

Norbert Haslacher ist Geschäftsführer von CSC Austria & Eastern Europe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*