Axis und Wibutler: Mit wenigen Klicks zum sicheren Smart Home

Axis Communications und die wibutler GmbH gehen eine Technologie-Partnerschaft ein und ermöglichen nun die Verbindung von Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik. Das Angebot hat vor allem Handwerker und Privatanwender im Blick, die von einer unkomplizierten und einfachen Installation profitieren. [...]

Die Smart-Home-Lösung Wibutler vernetzt Produkte unterschiedlicher Kommunikationsstandards und Hersteller und ermöglicht die Steuerung des Smart Homes per Knopfdruck, per Sprachbefehl oder per App.
Die Smart-Home-Lösung Wibutler vernetzt Produkte unterschiedlicher Kommunikationsstandards und Hersteller und ermöglicht die Steuerung des Smart Homes per Knopfdruck, per Sprachbefehl oder per App. (c) Wibutler

Das Potenzial von Smart Home ist zwar in aller Munde, jedoch gibt es bei der Umsetzung noch Schwierigkeiten. So ist die Integration einzelner Bereiche in eine Plattform oftmals noch zu komplex oder für einzelne Gewerke überhaupt noch nicht umsetzbar. Besonders der Bereich Videoüberwachung wurde bisher vernachlässigt.Mit einer Technologiepartnerschaft zwischen Asis Communications und der Wibutler GmbH soll sich das ändern.

Die Smart-Home-Lösung Wibutler vernetzt Produkte unterschiedlicher Kommunikationstandards und Hersteller und ermöglicht die Steuerung des Smart Homes per Knopfdruck, per Sprachbefehl oder per App. So sind Szenarien von der kontrollierten Wohnraumlüftung, über die Heizungsregelung, bis hin zur intelligenten Lichtgestaltung problemlos möglich. Im Moment umfasst die verfügbare Produktpalette der Wibutler-Plattform vor allem Angebote aus dem Bereich der klassischen Haustechnik (Sanitär, Heizung, Belüftung und Elektro) und zielt sowohl auf das installierende Handwerk als die Bedürfnisse der Endanwender ab.

Die Zusammenarbeit zwischen Axis Communications und Wibutler basiert auf dem gemeinsamen Anspruch die eigenen Produkte und Lösungen für den Nutzer möglichst einfach und intuitiv zu gestalten. So zeichnet sich die Wibutler-Plattform vor allem durch eine simple Installation und Bedienung aus. Die ersten Schritte der noch jungen Partnerschaft betreffen vorwiegend den Technologiebereich: es ist geplant, die IP-basierten Produkte und Lösungen aus dem Videosicherheits- und Audiobereich von Axis in die Plattform von Wibutler einzubinden.

Wibutler erhielt Axis ADP-Partnerstatus  

Seit kurzem ist die Wibutler GmbH auch ADP-Partner von Axis. Die Teilnahme am sogenannten Axis Application Development Partner-Programm unterstützt Wibutler bei der Optimierung der Integration der Axis Produkte und Lösungen in die Plattform.

Im Bereich der Videoüberwachung ist Axis nicht nur Marktführer, sondern auch Vordenker. Ob im Einzel- oder Großhandel, in Flughäfen oder an der Autobahn – die Netzwerkvideoprodukte des schwedischen Unternehmens sind überall im öffentlichen Raum zu finden und sorgen weltweit für mehr Sicherheit.

„Die Zusammenarbeit mit wibutler eröffnet uns neue Möglichkeiten, unsere Produktpalette auch dem Endanwender für sein intelligentes Zuhause zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig Partnern wie beispielsweise Fertighausherstellern oder auch Fachgroßhändlern eine gewerkeübergreifende Lösung anzubieten. Wir freuen uns sehr, hier einen kompetenten Partner gefunden zu haben, für den die gleichen Werte gelten wie für uns: den Komfort für den Endanwender durch bedienfreundliche und innovative Produkte zu garantieren“, so Tanja Hilpert, Director Sales Middle Europe bei Axis Communications.  

„Die Partnerschaft mit Axis verbindet die Welt der Sicherheitstechnologie mit der Welt der Gebäudeautomation. Wir sind in unserer Branche bekannt als Vorreiter von innovativer, anwenderfreundlicher Technik. Aus diesem Grund passen die Axis Produkte perfekt in unsere Plattform. Wir gehen hier einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft“, erklärt Michael Jüdiges, Geschäftsführer der wibutler GmbH.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/axis-und-wibutler-mit-wenigen-klicks-zum-sicheren-smart-home/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

Laut etventure-Geschäftsführer Philipp Depiereux zeigt die Studie eine deutliche Diskrepanz zwischen Eigenwahrnehmung der Unternehmen und den realen Herausforderungen durch die Digitalisierung.
News

Schafft die Digitalisierung mehr Jobs? Ja, aber…

Das Thema, ob die Digitalisierung mehr Arbeitsplätze schaffe als sie koste, ist ein hervorragendes Streitthema. Auch Experten sind sich uneinig. Gemeinsam mit der GfK hat etventure die 2.000 größten Unternehmen in Deutschland befragt. Das Ergebnis ist auch für österreichische Unternehmer interessant. Die Antwort zum Titel lautet übrigens: Ja, aber nicht ohne Aus- und Weiterbildung. […]

Rund 300 internationale Experten aus Wissenschaft und Industrie sind beim ZEISS Symposium „Optics in the Quantum World“ in Oberkochen zusammengekommen, um über Trends und neue Wissenschaftserkenntnisse im Bereich der Quantentechnologien zu sprechen.
News

ZEISS Symposium: Quantentechnologie als Innovationstreiber

Zum zweiten Mal nach 2016 war ZEISS im deutschen Oberkochen Gastgeber eines hochkarätigen Symposiums für den Austausch zwischen internationalen Forschern und Unternehmensvertretern. Ulrich Simon, Leiter Research & Technology der ZEISS Gruppe, zeigte sich in seiner Keynote überzeugt davon, dass die Möglichkeiten der Quantentechnologie bisher eher unterschätzt wurden. Er erwartet in einigen Gebieten in fünf bis zehn Jahren erste, konkrete Produkte. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen