Bargeldbehebung in Österreichs Gemeinden jetzt auch beim Wirt

Plastikgeld und Kryptowährungen zum Trotz - Bargeld spielt nach wie vor eine große Rolle in Österreich. Was aber tun, wenn der nächste Bankomat sehr weit weg ist? Geld beheben beim örtlichen Wirt. [...]

Gasthof Alpenblick am Kollmitzberg im niederösterreichischen Mostviertel: Bürgermeister Johannes Pressl und Wirt Werner Grünberger bringen den Bürgern von Ardagger den Bargeldservice.
Gasthof Alpenblick am Kollmitzberg im niederösterreichischen Mostviertel: Bürgermeister Johannes Pressl und Wirt Werner Grünberger bringen den Bürgern von Ardagger den Bargeldservice. (c) Johannes Pressl / Kommunalnet

Trotz aller Digitalisierung bleiben wir analoge Wesen in einer analogen Welt. Auch wenn digitale Finanzdienstleistungen uns das Leben erleichtern sollen, spielt Bargeld als Zahlungsmittel nach wie vor eine große Rolle, vor allem im ländlichen Raum. Hier ist es jetzt möglich, Bargeld beim Wirt abzuheben statt zum nächsten, kilometerweit entfernten Bankomaten fahren zu müssen. Zudem schließen am Land immer mehr Bankfilialen und mit ihnen verschwinden auch die Bankomaten. In der Folge müssen oftmals Gemeinden einspringen, um private Bankomaten zu finanzieren. Hier soll ein neuer Bargeld-Service helfen, den Mastercard und der Österreichische Gemeindebund im August vorgestellt haben. Um die Infrastruktur zur Bargeldbehebung auf dem Land zu stärken, haben die beiden im Spätsommer eine strategische Kooperation ins Leben gerufen: Österreicherinnen und Österreicher erhalten durch den Bargeld-Service bequemen und einfachen Zugang zu Bargeld.

So musste seit der Schließung der Bankfiliale die niederösterreichische Gemeinde Ardagger den dort aufgestellten Bankomaten subventionieren. “Da ist der Bargeld Service von Mastercard eine willkommene und weitaus günstigere Alternative“, freut sich Ardaggers Bürgermeister Johannes Pressl. „Beim Wirt am Kollmitzberg funktioniert es schon perfekt und ich kann per Karte zum Kaffee oder zur Jause auch gleich Bargeld mitbestellen. Das ist einerseits komfortabel und die Gemeinde kann die sonst vielleicht notwendige Subvention für den Bankomaten jetzt in andere Projekte zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger stecken.“

Der Bargeld-Service funktioniert einfach und nutzt allen

Das Ganze funktioniert so: Man bestellt wie gehabt Getränke und Essen beim Gastwirt. Beim Bezahlen gibt man bekannt, dass man gerne noch Bargeld beheben möchte und nennt die gewünschte Auszahlungssumme. Der gewünschte Barbetrag wird zur Gesamtsumme der Konsumation hinzugefügt, am Beleg separat ausgewiesen und nach Abschluss des Bezahlvorgangs in Bar vom Gastwirt ausgehändigt. Nachdem das Service bereits in Pilotgemeinden großen Anklang bei den Bürgerinnen und Bürgern fand, kann es nun für alle Gemeinden in Österreich umgesetzt werden.

Bargeldservice auch bei Einzelhändlern. (c) Martin Hron

Übrigens: Interessierte Händler, die bereits einen Akzeptanzvertrag mit Six, Card Complete, First Data oder auch Global Payments haben, können diese kontaktieren, um den Bargeld-Service kostenfrei einzurichten. Jene, die bisher nur Bargeld akzeptiert haben, haben die Möglichkeit einen Akzeptanzvertrag mit diesen Service-Providern zu günstigen Konditionen auszuhandeln.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*