Bechtle plant Akquisition in Frankreich

Die Bechtle AG beabsichtigt den Kauf des französischen IT-Anbieters Inmac Wstore. Das Unternehmen verzeichnete 2017 einen Umsatz von rund 420 Millionen Euro und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter. [...]

Bechtle plant die größte Akquisition der Unternehmensgeschichte. (c) pixabay

„Als europäisches Unternehmen gewinnen wir mit Inmac Wstore weitere Marktanteile und übernehmen in einem weiteren wichtigen Markt eine führende Position“, sagt Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender von Bechtle. „Die Akquisition wäre ein Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung unserer Vision 2020, die nicht nur fünf Milliarden Euro Umsatz und 10.000 Mitarbeiter vorsieht, sondern Bechtle auch als Nummer 1 im europäischen ITE-Commerce positioniert.“

Marktposition in Europa wird ausgebaut

Mit dem Erwerb von Inmac Wstore würde Bechtle laut den Informationen zu den Top 5 der französischen ITUnternehmen zählen. Bechtle ist seit 2000 im französischen Markt aktiv und mit den Marken Bechtle direct, Bechtle Comsoft und ARP vertreten. Frankreich ist nach Großbritannien und Deutschland der drittgrößte IT-Markt in Europa. „Inmac Wstore ist unser Wunschkandidat, um unser Geschäft in Europa weiter zu stärken – ein exzellent geführtes Unternehmen mit einem ausgezeichneten Ruf in der Branche. Bemerkenswert ist im Übrigen auch die hochgradige Übereinstimmung unserer Unternehmenskulturen, ein weiterer wichtiger Aspekt, um schnell Synergien nutzen zu können“, sagt Jürgen Schäfer, Vorstand ITE-Commerce, Bechtle AG.

Identisches Geschäftsmodell

Inmac Wstore setzt wie die E-Commerce-Sparte von Bechtle auf die kombinierten Vertriebswege aus Beratung durch qualifizierte Vertriebsmitarbeiter und Online-Shops. Zu den Kunden beider Anbieter zählen Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. Durch Bechtle würde Inmac Wstore das Angebotsspektrum insbesondere in den Bereichen Software (Bechtle Comsoft) und Cloud Computing (Bechtle Cloud-Plattform) sowie bei der Betreuung internationaler Kunden (Bechtle International Business Unit und Global IT Alliance) ergänzen. Erhebliche Synergien sind insbesondere durch die Kombination der starken Logistikkompetenz sowie durch höhere Einkaufsvolumina zu erwarten.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*