BenQ MW665 und MX666: Business-Projektoren mit Wireless-Funktion

Die Modelle MW665 und MX666 eignen sich dank ihrer Lichtstärke von 3200 bzw. 3500 ANSI Lumen und eines maximalen Kontrasts von 13.000:1 für kleine und mittelgroße Räume, selbst bei Tageslichteinfall. [...]

BenQ MW665 und MX666 (c) BenQ
BenQ MW665 und MX666

Dank Wireless Display und LAN Display / Control sind sie sehr flexibel einsetzbar und können zudem 3D-Inhalte über HDMI darstellen. So ermöglicht LAN Display die gleichzeitige Steuerung von bis zu 8 Projektoren, um simultan das gleiche Bild darzustellen, und mit der Creston LAN-Control-Funktion sind Einstellungen und Wartungsarbeiten aus der Ferne möglich.

Der BenQ MW665 verfügt über eine physikalische Auflösung von 1280 x 800 im 16:10 Format und stellt bei Bedarf aus 2 Metern Abstand zur Projektionsfläche ein Bild mit einer Diagonale von bis zu 71 Zoll dar. Der BenQ MX666 bringt eine Auflösung von 1024 x 768 im 4:3 Format auf die Projektionsfläche und kann aus 2 Metern Abstand ein 65 Zoll großes Bild darstellen.

Mit dem zum Lieferumfang gehörendenden USB-Wireless-Dongle kann im Handumdrehen eine drahtlose Verbindung zwischen Projektor und PC oder Notebook hergestellt werden. Für das Präsentieren direkt vom Smartphone oder Tablet aus steht die kostenlose BenQ QPresenter Pro App bereit. Neu ist zudem der USB Key, der eine Verbindung zwischen Computer und Projektor herstellt, ohne dass zusätzliche Treiber installiert werden müssen.

Beim MX666 ermöglicht eine integrierte MHL-Anschlussbuchse den direkten Anschluss von Geräten wie Smartphones als Datenquelle. Integrierte 2- bzw. 10-Watt-Lautsprecher sorgen bei MW665 und der MX666 für den richtigen Klang.

Die beiden Projektoren sind mit der BrilliantColor-Technologie ausgestattet, die Wandfarbkorrektur ermöglicht darüber hinaus eine Optimierung der Darstellung, je nach Farbton der Projektionsfläche. Die hohe Bildwiederholungsrate von 144Hz soll für ein augenschonendes und angenehmes Sehempfinden für den Betrachter sorgen.

Aufgrund ihres relativ geringen Gewichts von jeweils ca. 2,6 kg und den vielfältigen Aufstellmöglichkeiten am Einsatzort werden die Modelle MW665 und MX666 für den flexiblen Einsatz gleich mit passenden Taschen für den Transport ausgeliefert.

Energie sparen und die Lampenlebensdauer verlängern kann der Anwender durch Einschalten des SmartEco-Modes, denn durch diese Technologie erzeugt die Lampe nur so viel Licht, wie wirklich nötig ist und passt sich stets eigenständig den Projektionsinhalten an. Werden zum Beispiel Inhalte mit vielen dunklen Elementen projiziert, dimmt die Lampe entsprechend ohne optischen Helligkeitsverlust für den Betrachter. Durch SmartEco verlängert sich den Angaben zufolge die Lebensdauer der Lampen um bis zu 50 Prozent, und das bei voller Lichtstärke. Im Standby-Modus verbrauchen beide Projektoren weniger als 0,5 Watt Strom und erfüllen damit schon heute die neuesten EU-Normen.

Zum Preis von 699 Euro für den BenQ MW665 und 719 Euro (UVPs inkl. MwSt.) für den MX666 sind beide Modelle ab sofort im Handel erhältlich. (pi)


Mehr Artikel

News

Autonome Autos sollen unartiger werden

Forscher der Delft University of Technology haben ein neues Modell entwickelt, um selbstfahrenden Autos menschlicheres Fahrverhalten beizubringen. Diese sollen künftig nicht mehr nur stur und roboterhaft auf einer geraden Linie den optimalen Weg fahren, den ihre Computersysteme berechnet haben, sondern auch einmal von der Ideallinie abweichen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*