„Biber-der-Informatik“: Rekordergebnis und Preisverleihung

Beim 12. „Biber-der-Informatik“ Wettbewerb, in Österreich organisiert von der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG), gab es wieder ein Rekordergebnis: Fast 33.000 Kinder und Teenager aus ganz Österreich nahmen am Online-Informatik-Wettbewerb teil. Die Preisverleihung findet am 19. März an der Uni Linz statt. [...]

Informatik ist keine männliche Domäne mehr. Die Teilnahme ist ziemlich gleich verteilt (blau=Buben, Rot=Mädchen) und die Mädchen schneiden auch genau so gut ab wie die Buben.
Informatik ist keine männliche Domäne mehr. Die Teilnahme ist ziemlich gleich verteilt (blau=Buben, Rot=Mädchen) und die Mädchen schneiden auch genau so gut ab wie die Buben. (c) Grafik: OCG

Spannende Aufgaben lösen und ganz nebenbei informatische Grundkonzepte kennenlernen, logisches Denken schulen und einfach Spaß haben – das alles bietet der „Biber-der-Informatik“ Wettbewerb für alle Schulkinder und Jugendliche ab der dritten Klasse Volksschule bis hin zur Matura. 

Für die erfolgreichen kleinen und großen Preisträger und Preisträgerinnen gibt es nicht nur Urkunden und schöne Sachpreise, sondern im Anschluss an die Preisverleihung dürfen die Kinder und Jugendlichen am Nachmittag an spannenden Informatik- und Coding-Workshops mit Informatik-Experten der Uni Linz und der OCG teilnehmen. Zusätzlich wird es für alle eine coole Coding-Area mit einigen Stationen geben. Neben Universitätsprofessor Alexander Egyed, Vizerektor der Universität Linz, und dem oö. Bildungsdirektor Alfred Klampfer werden Universitätsprofessor Gerald Futschek von der TU Wien und Leiter der OCG-Jugendwettbewerbe, OCG-Präsident Wilfried Seyruck und OCG Generalsekretär Ronald Bieber die Kinder auszeichnen. Universitätsprofessorin Barbara Sabitzer, Leitung der Abteilung MINT-Didaktik, und Universitätsprofessor Hans Peter Mössenböck, Leiter des Instituts für System-Software, von der Uni Linz werden in Kurzvorträgen den Kindern Einblick in die spannende Welt der Informatik, aber auch die Studienangebote an der Uni Linz geben. Das Programm kann hier eingesehen werden. 

Rekordergebnis im Detail: Mädchen gut mit dabei

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer um fünf Prozent erhöht (2017: 31.034 Teilnehmer – 2018: 32.675 Teilnehmer). Mit rund zwei Drittel hat die Unterstufe (10- bis 14-jährige) den größten Anteil an allen beteiligten Kindern und Jugendlichen. Aber auch in der Volksschule gewinnt das Thema Informatik an Terrain, über 1.100 Volksschulkinder haben diesmal beim Wettbewerb mitgemacht. In der Oberstufe lässt das Interesse etwas nach, knapp 2.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren aus der 11. bis 13. Schulstufe mit dabei.

„Erfreulich ist, dass die Beteiligung der Mädchen sehr hoch ist, wir wollen ja gerade auch Mädchen und junge Frauen für Informatik und IT begeistern“, unterstreicht OCG-Präsident Wilfried Seyruck. „Wir haben prozentuell eine annähernd Halbe-Halbe-Beteiligung mit leichtem Überhang der Buben (52 Prozent)“, freut sich Seyruck.

Die Mädchen schneiden auch mindestens so gut ab wie die Buben, es gibt auch viele Preisträgerinnen. „Das klassische Vorurteil, dass Informatik nichts für Mädchen ist, ist durch dieses Ergebnis eindeutig widerlegt“, betont OCG-Generalsekretär Ronald Bieber. Im Bundesländer Ranking führt OÖ (mit 6.227 Teilnehmern) vor der Steiermark (5.301 Teilnehmern) und Wien (4.868 Teilnehmern). Diese drei Bundesländer stellen rund 50 Prozent aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Über den „Biber-der-Informatik“-Wettbewerb

2004 hat Valentina Dagiené, Informatik-Professorin aus Litauen, den Biber-Wettbewerb unter dem Titel „Bebras“ erfunden. Heute ist der „Biber-der-Informatik“ der erfolgreichste Einstiegswettbewerb im Bereich Informatik weltweit und findet jedes Jahr im November in über 40 Ländern statt. Für die Organisation und Umsetzung des internationalen Wettbewerbs in Österreich ist die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) verantwortlich. Die Teilnahme ist für alle Schülerinnen und Schüler kostenlos, ein Vorwissen ist nicht erforderlich.

Der Biber-Wettbewerb 2019 wird von 4. bis 15. November stattfinden. Die Aufgabensammlung zum Üben oder für den Unterricht steht jederzeit online zur Verfügung.  

Die OCG Jugend-Informatik-Wettbewerbe

Daneben werden von der OCG noch der computer creative wettbewerb (ccw) www.ocg.at/ccw und die nationale sowie die internationale Informatik Olympiade für Schülerinnen und Schüler organisiert. Die Einreichung zum ccw 2019 ist noch bis zum 27.4. möglich. Heuer wird zudem ein Entwurf für eine neue ccw-Website gesucht und prämiert. Der Finaltag zum ccw findet am 24.Mai auf der neuen Bildungsmesse didacta digital in Linz statt. Alle Infos über die OCG-Jugendwettbewerbe findet sich unter www.ocg.at/de/wettbewerbe-für-jugendliche.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .