brother P-touch D400: Beschriftungen für Büro und Verwaltung

Mit dem PT-D400 hat brother ein weiteres bürotaugliches P-touch Gerät mit kompakten Abmessungen, vielfältigen Funktionen und einer flotten Druckgeschwindigkeit im Sortiment. [...]

brother P-touch D400 (c) brother
brother P-touch D400

Neben der kompakten Bauweise und dem weiß-grauen Design punktet der PT-D400 mit einem dreizeiligen LC-Display mit 16 darstellbaren Zeichen. Insgesamt stehen dem Anwender 825 Zeichen und 617 Symbole über die QWERTZ-Tastatur zur Verfügung. Unterschiedliche Muster, Rahmen und Schriftstile erlauben eine persönliche und individuelle Gestaltung der Schriftbänder. Dank der Symbol-Historie lassen sich auch häufig verwendete Symbole schnell wieder abrufen. Ist das Etikett erstellt, können Text, Layout und Etikettenlänge mit Hilfe der Druckvorschau ganz einfach überprüft und korrigiert werden.

Je nach Bedarf können bis zu 5 Zeilen Text aufgedruckt werden – die TZe-Schriftbänder zur dauerhaften Beschriftung gibt es in einer Breite von 3,5 bis 18 mm. Der Druck erfolgt mit einer Geschwindigkeit von 20 mm pro Sekunde bei einer maximalen Druckhöhe von 15,8 mm. Funktionen wie Barcodedruck, Nummerierung und Mehrfachausdruck bieten zusätzlichen Komfort.

Neben dem Gerät selbst gehören ein Schriftband (18 mm laminiert, 4 Meter lang, schwarz auf weiß) und 6 AA Batterien zum Lieferumfang. Wer das Gerät nicht mit Batterien betreiben möchte, kann zusätzlich einen Netzadapter erwerben.

Das Gerät ist für rund 60 Euro (UVP inkl. MwSt.) im Handel verfügbar. Der UVP für den Netzadapter liegt bei rund 22 Euro inkl. MwSt. (pi)


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*