Buch: Krisenmanagement für Unternehmen bei Corona & Co

Das neue Fachbuch „Business Continuity − Ihre Krisenstrategie: Betriebsunterbrechungen meistern mit ÖNORM EN ISO 22301:2020“ gibt einen kompakten Überblick darüber, wie sich Unternehmen auf Notlagen vorbereiten können. [...]

Das neue Fachbuch "Business Continuity − Ihre Krisenstrategie" von Wolfgang H. Mahr ist in Print und als E-Book erhältlich.
Das neue Fachbuch "Business Continuity − Ihre Krisenstrategie" von Wolfgang H. Mahr ist in Print und als E-Book erhältlich. (c) Austrian Standards

Jeder Betrieb kann, auch unverschuldet, in eine Situation geraten, in der einfach nichts mehr geht. Die Produktion steht still, Webseiten sind nicht mehr verfügbar, Schlüsselmitarbeiter sind ausgefallen, Lieferketten wurden unterbrochen. Die Liste der möglichen Störfälle, die zu einer Betriebsunterbrechung führen können, ist lang und unüberblickbar: Naturkatastrophen, Ausfälle in der Energie- oder Telekommunikationsversorgung, Cyberattacken, Unfälle oder Epidemien und Pandemien, wie es zahlreiche Unternehmen und Organisationen aufgrund von COVID-19 erleben mussten. Ein vorausschauendes, aktualisiertes und umfassendes Business Continuity Management (BCM) kann bei der Auswahl von angemessenen Lösungen für – auch länger andauernde – Krisensituationen helfen.

Praxistipps und internationale Fallstudie zu COVID-19

Wolfgang H. Mahr gibt in dem Fachbuch „Business Continuity − Ihre Krisenstrategie: Betriebsunterbrechungen meistern mit ÖNORM EN ISO 22301:2020“, das soeben im Verlag von Austrian Standards erschienen ist, einen kompakten Einblick in die Grundlagen von BCM. Er erläutert, warum sich Organisationen aller Größen mit diesem Thema auseinandersetzen und ein entsprechendes Vorgehen planen, umsetzen und pflegen sollten. „Um in der Lage zu sein, auch größere Ereignisse zu bewältigen, ist es wichtig, ein standardisiertes BC-Vorgehen zu wählen. Dadurch können für das Unternehmen Vorteile erreicht werden, wie Verbesserung von Produktivität, Wettbewerbsfähigkeit und Leistungsfähigkeit“, betont der BC-Experte.

Mahr ist ein ausgewiesener Experte zu BCM, zu den internationalen Standards der Familie 223xx und zu weiteren Regelwerken, über die er – ergänzt durch Praxistipps, -beispiele und einer Fallstudie zur COVID-19-Pandemie – in dem Buch informiert. Die im Buch geschilderte Fallstudie hat gezeigt, wie schnell flächendeckende Betriebsunterbrechungen, ausgelöst von äußeren Ereignissen, auftreten können. Das Business Continuity Institute hat dazu im April und Mai 2020 eine Umfrage unter rund 300 Unternehmen in 50 Ländern durchgeführt, die in dem vorliegenden Buch ebenfalls vorgestellt wird.

Die Publikation richtet sich an Entscheider in Unternehmen, Business- und IT-Manager, die das Unternehmen und die Mitarbeitenden verantwortungsvoll vor Schaden bewahren wollen und damit nachhaltig die Sicherheit und Resilienz ihrer Organisation stärken.

Ganzheitlicher methodischer Managementansatz

BCM ist ein methodischer Managementansatz, der die Abläufe und Geschäftsbereiche in einem Unternehmen oder einer Organisation ganzheitlich betrachtet, mögliche Gefahren identifiziert und proaktiv einen umfassenden Plan zur Wiederherstellung des Betriebs beziehungsweise zur Minimierung einer plötzlichen Störung des Betriebes bereitstellt. Eine verbindliche Anforderungsliste für eine Vorgangsweise für Unternehmen auf hohem Niveau (Zertifizierung) stellt die aktualisierte ÖNORM EN ISO 22301:2020. „Bestehen interne oder externe Gründe, eine ,große‘ Lösung anzustreben, empfiehlt sich die Implementierung des Standards ÖNORM EN ISO 22301:2020. Diese Lösung ist für mittlere bis große Unternehmen die bevorzugte Entscheidung“, lautet Mahrs Empfehlung.

Mahr unterstreicht aber − wie in allen Regelwerken festgehalten − auch, dass Business Continuity Management ein fortlaufender Prozess ist, der immer wieder adaptiert werden muss: „Im Idealfall sollte ein entsprechendes Schutzkonzept bereits bei der Gründung und Konzeption eines Unternehmens berücksichtigt beziehungsweise erstellt werden. Eine frühe Berücksichtigung ist ebenfalls bei der Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen von Vorteil, da eine spätere ,Rucksack‘-Lösung in der Regel viel teurer wird und die Realisierung meist enorme Schwierigkeiten mit sich bringt.“

Wolfgang H. Mahr hat über 30 Jahre Erfahrung in Beratung und Projektmanagement im ICT-Umfeld und hat sich während der letzten 25 Jahre auf den Bereich von Business Continuity Management spezialisiert. Er besitzt eine umfassende Expertise in IT-Governance, IT-Sicherheit, Business Management, Marketing, Account und Product Management, in der beruflichen Bildung als Autor von Lerninhalten und als internationaler Sprecher. Er ist Certified Information Systems Auditor (CISA) und langjähriges Mitglied des Business Continuity Institute.
Zudem arbeitet er in internationalen Normungsgremien (ISO TC/292, CEN TC/391) mit und ist Präsident des Fachvereins BCMnet.CH – The BCI Swiss Chapter (2011 bis 2014).

Wolfgang H. Mahr: Business Continuity − Ihre Krisenstrategie
Betriebsunterbrechungen meistern mit ÖNORM EN ISO 22301:2020
ISBN Buch: 978-3-85402-405-7. Preis: 42,90 Euro
ISBN E-Book ePub: 978-3-85402-406-4. Preis: 33,99 Euro
Das Buch kann über den Webshop von Austrian Standards hier bezogen werden.


Mehr Artikel

Kommentar

Das Spiel ist aus!

Wie Sport-, Event- und Kultureinrichtungen ihren Betrieb in Zeiten der Covid-19-Krise zukunftssicher gestalten können und mit welchen technischen Hilfsmitteln dies möglich ist, erklärt Marc Mazzariol, Vice President Product & Solutions der SecuTix SA, in seinem exklusiven Gastbeitrag. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*