„Bycle“ macht iPhone zur idealen Rad-Action-Cam

Ein sinnvoll montiertes Smartphone als Radcomputer und Action-Cam statt etliche Gadgets - damit will die iPhone-Radhalterung "Bycle" des gleichnamigen Startups punkten. [...]

iPhone-Radhalterung Bycle (c) byclewith.me - kickstarter.com
iPhone-Radhalterung Bycle

Als erste derartige Halterung setzt sie auf ein Prisma, damit die Kamera mehr als nur Straße sieht, obwohl das Smartphone-Display horizontal und damit praktisch für die Nutzung der Begleit-App bleibt. Die verspricht alles von Navigation bis hin zu Video-Bearbeitung. Für die Halterung, die es auch mit Akku-Erweiterung gibt, läuft aktuell eine Kickstarter-Kampagne.

Fürs Fahrrad gibt es diverses Zubehör, beispielsweise Action-Kameras, GPS-Navigationsgeräte und iPod-Halterungen. Für http://byclewith.me/ - external-link>Bycle-Mitgründer Gustavo Grossmann scheint aber klar, dass diese keiner wirklich braucht. „Die Leute sollten die Möglichkeiten ihres Smartphones ausschöpfen, statt verschiedene Gadgets zu kaufen“, meint er. Eben dazu dient die neue Halterung, die einerseits ein technisches Problem mit der Nutzung von Smartphones als Allround-Radcomputer löst und andererseits dank Begleit-App auch attraktivere Videos zum Online-Teilen verspricht.

Bei einer einfachen Smartphone-Halterung für das Fahrrad gibt es ein großes Problem. Entweder die Kamera schaut nur nach unten auf den Asphalt, oder das Display steht hochkant, was eine App-Nutzung während der Fahrt praktisch unmöglich macht. Eben dieses Problem löst Bycle mit einer in die Halterung verbauten Optik. Ein Prisma lenkt das Blickfeld der Kamera auf die Straße und Gegend voraus, während das Display annähernd horizontal bleibt. Somit wird es leicht, gleichzeitig die Begleit-App zu nutzen. Diese umfasst unter anderem Navigation, Video-Aufnahme und -Bearbeitung, Aktivitätsmessung sowie ein einfaches Teilen von Fahrtrouten.

Wer während der Fahrt ständig Video-Aufnahmen macht und die Begleit-App nutzt, belastet natürlich den Akku seines Smartphones. Daher gibt es neben dem normalen „Bycle S-Mount“ auch den „Bycle E-Mount“, der zusätzlich einen Akku mit 3.000 Milliamperestunden umfasst. Das reicht laut dem Hersteller, um ein iPhone 6s immerhin 1,7 Mal komplett zu laden.

Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne wird Bycle zunächst nur für Apples iOS-Geräte, konkret die iPhone-Modelle 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus sowie 7, angeboten. Im weiteren Jahresverlauf will das Unternehmen aber auch eine Android-Umsetzung veröffentlichen, laut der Kickstarter-Kampagne zunächst für Samsungs aktuelles Flaggschiff Galaxy S7. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.