Aufzug mit App: Schindler und Apple gehen gemeinsame Wege

Der Aufzug- und Fahrtreppen-Sepezialist Schindler stattet seine Servicetechniker auch in Österreich mit einer "digitalen Toolbox" aus, die zusammen mit Apple entwickelt wurde. [...]

App auf dem Aufzug (c) Apple
App auf dem Aufzug

Der 1874 gegründete Schindler-Konzern ist ein weltweit agierender Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen. Nun wurden in Kooperation mit Apple heimische Servicetechniker mit einer "digitalen Toolbox" ausgestattet, die mittels Apps direkt den Status der Aufzugsanlagen sowie benötigte Ersatzteile meldet. Damit können zum einen Feldmitarbeiter effizienter arbeiten und zum anderen wird der Kundenservice erhöht."Schindler wurde in diesem Jahr bereits mit zwei Awards für seine digitalen Innovationen ausgezeichnet. Darauf sind wir sehr stolz und möchten mit starken Partnerschaften an diesen Erfolgen anknüpfen. Mit Apple haben wir einen exklusiven Kooperationspartner an Bord, der wie wir Vorreiter in Sachen Innovation ist", erklärt Peter Schnieper, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH. Weltweit sind insgesamt 20.000 Schindler-Servicetechniker mit der neuen "digitalen Toolbox" der Marke Apple im Einsatz, davon 500 in Österreich. Über eigens für Schindler programmierte Apps, die auf iPhones und iPads installiert werden, können die Feldmitarbeiter von jedem Ort aus Informationen zu Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten von sämtlichen Aufzügen und Fahrtreppen beziehen. Auch benötigte Ersatzteile werden über die ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Mehr Artikel