Einheitliches Webportal für Halbleiterkonzern ams

Der IT-Dienstleister DCCS hat für die steirische ams AG eine neue Webplattform entwickelt, die alle relevanten Märkte, Kundengruppen und Sprachen unterstützt und den Konzern als führenden Sensorik-Anbieter darstellt. [...]

DCCS sorgt bei ams für einen einheitlichen und umfassenden Webauftritt. (c) ams AG
DCCS sorgt bei ams für einen einheitlichen und umfassenden Webauftritt. (c) ams AG

Die ams AG mit Sitz in Premstätten entwickelt und fertigt Sensoren für Anwendungen, die ein Höchstmaß an Miniaturisierung, Integration, Genauigkeit, Empfindlichkeit und Leistung erfordern. Zu den Produkten zählen Sensorlösungen, Sensor-ICs, Schnittstellen und zugehörige Software für die Bereiche Consumer, Mobile, Communications, Industrie, Medizin und Automotive. Mit rund 11.000 Mitarbeitern und 22 Standorten in Europa, Asien und den USA ist ams weltweit tätig. Bedingt durch das starke Wachstum und Unternehmenszukäufe hatte das Unternehmen aber keinen einheitlichen Webauftritt, sondern mehrere unterschiedliche Portale. Daher suchte ams nach einer neuen einheitlichen und umfassenden Plattform.
Integrative, benutzerfreundliche Lösung gesucht
Die bisherige ams-Website hatte einen relativ hohen Wartungsbedarf. Etliche Prozesse, etwa das Aktualisieren des Produktangebots im Webshop, mussten manuell durchgeführt werden. Diese Abläufe sollten automatisiert werden, beispielsweise über Schnittstellen zu der Produktdatenbank und dem HR-System. Ziel war es, mit einem neu strukturierten B2B-Portal das gesamte Produkt- und Lösungsportfolio zusammenzuführen und optimal zu präsentieren – angepasst auf Kundensegmente und Branchen. Außerdem sollten die neuen Designvorgaben möglichst vollständig...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel