LTE ermöglicht Internet auf über 2.600 Metern

Online auf der Glungezer Hütte: Dass sich LTE nicht nur für mobile Endgeräte, sondern auch für den stationären Einsatz eignet, bestätigt die erfolgreiche Einrichtung eines LTE-Internetzugangs auf über 2.600 Metern. [...]

Internet auf der Glungezer Hütte (c) www.glungezer.at
Internet auf der Glungezer Hütte

Die Glungezer Hütte ist die höchstgelegene Gipfelhütte des Österreichischen Alpenvereins in Nordtirol. Im Jahr beherbergt die mit 40 Betten ausgestattete Schutzhütte rund 2.000 Übernachtungsgäste und ca. 5.000 Tagesgäste. In Kooperation mit der Universität Innsbruck betreibt hier außerdem ein Unternehmen ein Textilforschungslabor zur Entwicklung innovativer Textilien und Materialien für Sport, Freizeit und Gesundheit.Um Übertragungen in Echtzeit zu ermöglichen und den Gästen eine schnelle Internetverbindung anbieten zu können, wurde nun eine stationäre LTE-Verbindung eingerichtet. Das LTE-Netzwerk von A1 ist mittlerweile so weit entwickelt, dass über Funk hohe Übertragungsgeschwindigkeiten und stabile Connections erzielt werden können, die bislang ausschließlich per VDSL oder Glasfaserverbindungen erreicht wurden. Nicht zuletzt aus Kostengründen kamen derlei Verbindungen für die entlegene Hütte nicht infrage. Stattdessen erfolgte das Backhauling über eine Außenantenne am Dach der Hütte, die das LTE-Signal vom Tal auffängt. Mit Hilfe einer FRITZ!Box 6840 LTE ist es nun möglich, per LTE eine leistungsstarke Internetverbindung herzustellen. Die gemessenen Übertragungsgeschwindigkeiten lagen bei über 35 Mbit/s und sind somit vergleichbar mit einem VDSL-Zugang in der Stadt.Hüttenwirt ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]