Navi-Anbieter Graphmasters findet sein Ziel mit Splunk

Graphmasters, Anbieter der App Nunav, nutzt mit Splunk Enterprise Verkehrsdaten in Echtzeit und setzt sie miteinander in Zusammenhang. Außerdem kann Graphmasters Ausfälle seiner App verhindern und Key Performance Indicators messen. [...]

Die App Nunav von Graphmasters (c) Graphmasters
Die App Nunav von Graphmasters

Splunk, Anbieter einer Softwareplattform für Operational Intelligence in Echtzeit, hat einen Kunden aus dem Bereich Navigationssoftware gewonnen: Graphmasters, Anbieter der App Nunav, schöpft mit Splunk Enterprise die Möglichkeiten des Internet of Things (IoT) aus. Mit Splunk Enterprise korreliert der App-Anbieter Verkehrsdaten miteinander. So finden Autofahrer die schnellste und beste Route durch den Verkehr. Außerdem kann Graphmasters mit Splunk Enterprise Ausfälle seiner App verhindern und Key Performance Indicators (KPIs) messen. Dazu gehört unter anderem die Genauigkeit der Ankunftszeit."Der Erfolg von Nunav beruht darauf, dass wir große Mengen an Maschinendaten aus diversen Quellen, unter anderem auch dem IoT, in Echtzeit analysieren können", sagt Iulian Nitescu, Chief Technical Officer und Gründer von Graphmasters. "Wir haben in Splunk Enterprise Verkehrsprofile eingerichtet, die auf aktuellen Daten aus dem Straßenverkehr basieren. So erhalten wir in Echtzeit einen Überblick über mögliche Staus und Behinderungen. Auf diese Weise können wir unseren Kunden jederzeit den schnellsten Weg vorschlagen. Indem wir die aktuellen Verkehrsdaten mit den empfohlenen Strecken aus der App abgleichen, können wir schnell mögliche Veränderungen in der Verkehrssituation entdecken und die Rou...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Günter Neubauer, Geschäftsführer von OMEGA (c) OMEGA/Mario Pernkopf
Interview

Den Blick auf die Zukunft gerichtet

Im Interview mit der COMPUTERWELT erzählt OMEGA-Geschäftsführer Günter Neubauer wie sich sein Unternehmen nicht zuletzt dank eines hochmotivierten Teams schnell auf die Auswirkungen der Coronakrise einstellen konnte und wie ihn der durch die Pandemie hervorgerufene Digitalisierungsschub trotz aller wirtschaftlichen Herausforderungen optimistisch in die Zukunft blicken lässt. […]