Österreichische Post AG setzt auf SAP HANA

Die Österreichische Post AG vertraut ab sofort auf die SAP HANA-Plattform. IT-Dienstleister Atos ist mit seinem Partner SAP für die Projektumsetzung verantwortlich. [...]

(c) Ben Chams - Fotolia.com

Mit dem rapide wachsenden Datenvolumen steigen auch die Anforderungen an Datenanalyse- und Reportingsysteme – vor allem hinsichtlich Flexibilität und Echtzeit-Fähigkeit. Um zukünftige Herausforderungen bestmöglich zu meistern, hat die Österreichische Post AG Ende 2013 die Entscheidung getroffen, ihr bestehendes, auf Unix basierendes SAP-System nachhaltig zu erneuern.Der Hauptbedarf bestand darin, die Geschäftsprozesse (Business Warehouse-Themen) sowie Reportings und deren Verarbeitung zu beschleunigen. Vor allem im Berichtswesen konnte das alte System tägliche Abläufe nicht mehr zur vollsten Zufriedenheit erfüllen bzw. abarbeiten. Aufgrund der Ergebnisse eines Proof of Concepts fiel auf Kundenseite schlussendlich die Entscheidung, die bestehende Business Warehouse-Landschaft von SAP auf die SAP HANA-Plattform zu migrieren. Auch im Performancetest mit anderen vergleichbaren Systemen konnte SAP HANA überzeugen.Dank einer intensiven Vorbereitungs- und Testphase erfolgte der Migrationsprozess reibungslos. Die SAP Consulting-Organisation zeichnete als Projektleitung für die Konzeption und Durchführung der SAP HANA Migration verantwortlich. Dabei erfolgte das Upgrade auf das neueste Business Warehouse-Release und die Migration auf SAP HANA in einem Schritt mit einer Downtime pro System...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]