Porsche auf Super-Datenhighway

Die eww ITandTEL, das Telekommunikationsgeschäftsfeld der eww ag (vormals E-Werk Wels), holt die Porsche Informatik GmbH in ihr Datacenter in Wels. Zwei unterschiedliche Trassen mit je 2x10 Gigabit-Leitungen verbinden seit Ende Oktober das Porsche-Rechenzentrum in Salzburg mit dem nunmehr erweiterten eww ITandTEL-Datacenter in Wels. [...]

Günther Seifert
Günther Seifert

Rund eine Million Euro hat der Kommunikations- und Informationstechnologiebetrieb in die Erweiterung investiert. Mit der Erhöhung der Kapazitäten hat eww ITandTEL die Weichen auf Wachstum gestellt. Die Zusammenarbeit zwischen Porsche und eww ITandTEL habe Signalwirkung. Dass die Applikationen und Datenbanken eines globalen Automobilhandelsnetzwerks für die Marken VW, Audi, Seat, Skoda und Porsche ausschließlich in Österreich gespeichert werden, unterstreiche die Leistungsfähigkeit des Standortes, betonen beide Seiten. "Porsche Informatik arbeitet tatsächlich nach dem TDI-Prinzip. Sind Entscheidungen getroffen, erfolgt die Umsetzung mit Turbo", beschreibt eww ITandTEL-Leiter Bernhard Peham die hocheffiziente Zusammenarbeit.Ähnlich zufrieden mit der Zusammenarbeit ist auch Anton Spitzer, Hauptabteilungsleiter Infrastruktur Services der Porsche Informatik GmbH: "eww ITandTEL ist nicht nur der Bestbieter, sondern hat sich als Partner mit Handschlagqualität erwiesen. Das Team rund um Bernhard Peham hat alle Leistungen in hervorragender Qualität erbracht und die ehrgeizigen Zeitpläne exakt eingehalten."Tatsächlich erfolgte das Go live für den Datentransfer zwischen Salzburg und Wels nur wenige Monate nach der Auftragsvergabe. Im Jänner 2014 ging eww ITandTEL aus dem äußerst sorgfältige...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Marilies Rumpold-Preining, Cloud & Solution Leader bei IBM Austria
News

„KI für alle verständlich machen“

Unlängst hat IBM eine neue cloudbasierte Software vorgestellt, die systematische Fehler in Daten und KI-Modellen aufdecken, Anpassungen empfehlen und für mehr Transparenz bei Künstlicher Intelligenz sorgen soll. Marilies Rumpold-Preining, Cloud & Solution Leader bei IBM Austria, gibt Einblick in die neuen Dienste. […]