RECOM: Einführung von SAP S/4HANA in sieben Monaten

Der Oberösterreichische Elektronikhersteller RECOM hat gemeinsam mit unit-IT als eines der ersten österreichischen Unternehmen dieser Größenordnung SAP S/4HANA eingeführt. [...]

RECOM-CEO Karsten Bier: „Wir brauchen für unsere internationale Strategie ein auch in der Zukunft tragfähiges System und das Wachstum unserer Standorte in Europa, Asien und den USA wird durch straffe, automatisierte, einheitliche und vereinfachte Unternehmensprozesse unterstützt. Unsere Wahl fiel daher auf SAP S/4HANA.“ (c) RECOM

Die RECOM Power GmbH, internationaler Hersteller von AC/DC-, DC/DC-Wandlern, Schaltreglern und LED-Treibern mit Hauptsitz in Gmunden in Oberösterreich, ist schon seit Langem auf einem erfolgreichen Weg, der nun mit dem Ausbau der weltweiten Vertriebskanäle und der verstärkten Nutzung der sich bietenden Synergien durch die globale Organisation weiter gestärkt werden soll. Mit dem Umstieg vom bisher im Unternehmen verwendeten ERP-System auf SAP wurden die Geschäftsprozesse aller Standorte auf eine auch langfristig sichere Basis gestellt. Umsetzungspartner der Implementierung von S/4HANA in nur sieben Monaten war die Atos-Tochter unit-IT.

In wenigen Jahren wird der SAP-Support für die Business Suite auslaufen und jegliche Software des Unternehmens ausschließlich auf der In-Memory-Plattform HANA basieren. Aus diesem Grund setzte RECOM von Beginn an auf die Echtzeit-ERP-Suite der nächsten Generation von SAP. Für RECOM-CEO Karsten Bier war die Entscheidung klar: „Wir brauchen für unsere internationale Strategie ein auch in der Zukunft tragfähiges System und das Wachstum unserer Standorte in Europa, Asien und den USA wird durch straffe, automatisierte, einheitliche und vereinfachte Unternehmensprozesse unterstützt. Unsere Wahl fiel daher auf SAP S/4HANA und auf unit-IT, die als SAP Platinum Partner langjährige Erfahrung in der Implementierung, Optimierung und Erweiterung von SAP-Systemen hat und somit unser Wunschpartner war.“

Sparen mit System

Mit einem Schlag gelang durch die Einführung von S/4HANA eine Kostenreduktion aufgrund der Automatisierung verschiedener Geschäftsprozesse. Auch dass nun neu hinzukommende Standorte ganz einfach ins unternehmensweite ERP-System integriert werden können, spart Geld und unterstützt die Unternehmensstrategie von RECOM. Durch das Prinzip der „Single Source of Truth“ stehen allen Mitarbeitern konsistente und synchronisierte Datenbestände zur Verfügung, so können sie bei geschäftlichen Entscheidungen und Angeboten die gleichen Informationen benutzen und unternehmensweit – was zugleich weltweit bedeutet – einheitlich agieren.

Noch haben viele Unternehmen Vorbehalte gegen die Umstellung auf SAP S/4HANA, wie eine Lünendonk-Studie aus dem Jahr 2019 zeigt. Doch mit Unterstützung durch unit-IT wagte sich RECOM als eines der ersten österreichischen Unternehmen seiner Größenordnung an die Einführung der In-Memory-Business Suite. Dank der Experten von unit-IT gelang diese auch reibungslos – das System konnte in Rekordzeit implementiert werden. In der ersten, nur sieben Monate dauernden, Phase der Einführung wurden die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Einkauf und Vertrieb in Österreich und Deutschland auf das SAP-Betriebssystem der neuesten Generation umgestellt, in der zweiten, sich über ein Jahr erstreckenden Phase folgten die Standorte in Asien und den USA.

Hosting in Oberösterreich

Mit dem Hosting der RECOM-IT-Infrastruktur im Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum der unit-IT in Ranshofen (OÖ) und mit der Übernahme des Lizenzmanagements durch den IT-Dienstleister ist nun für einen Rundum-Service aus einer Hand gesorgt. Die technisch ausgefeilte und stabile SAP-Lösung sowie garantierte physische und rechtliche Sicherheit erlauben es dem Elektronik-Hersteller aus Gmunden, sich ganz auf seine Expansionsstrategie zu konzentrieren.

Karl-Heinz Täubel, unit-IT-Geschäftsführer, freut sich über das Vertrauen der in Oberösterreich verankerten, aber international tätigen RECOM Power GmbH: „Oberösterreich beherbergt als einer der leistungsstärksten Wirtschaftsstandorte Österreichs viele erfolgreiche, international orientierte Unternehmen. Mit ihrem Wachstumskurs vertritt RECOM eine Philosophie, die auch wir mit unserem Prinzip ‚lokal verankert, global erfolgreich‘ leben. Als lokaler Dienstleister sind wir ganz nah bei unseren Kunden vor Ort, können aber auch global auf die Ressourcen unseres Mutterkonzerns Atos zugreifen und dadurch unsere Kunden in der ganzen Welt ebenso gut servicieren.“


Mehr Artikel