Schmitz Cargobull migriert SAP-Landschaft in Microsoft Azure

28 Systeme wechselten auf die Microsoft Cloud-Plattform Azure und ein Teil der lokalen Rechenzentren von Schmitz Cargobull wurde aufgelöst. Ergebnis: Die Betriebskosten sind um rund 20 Prozent gesunken. [...]

Mit einer Jahresproduktion von mehr als 61.000 Sattelaufliegern, Anhängern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter ist Schmitz Cargobull Europas führender Trailer-Hersteller. (c) Schmitz Cargobull

Kein Güterverkehr ohne Schmitz Cargobull. Mit einer Jahresproduktion von mehr als 61.000 Sattelaufliegern, Anhängern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter ist das Unternehmen Europas führender Trailer-Hersteller. Durch die konsequente Digitalisierung der Produkte, Services, Produktion und Prozesse will der Marktführer aus dem nordrhein-westfälischen Horstmar seine Kunden für die Zukunft in der Logistik befähigen.

Eines der Kernthemen der IT-Transformation war für Schmitz Cargobull eine Migration der SAP-Landschaft in die Cloud. Der Microsoft Partner Arvato Systems bewältigte diese Aufgabe in Rekordzeit: Gerade einmal drei Monate Vorbereitung und vier Tage für den eigentlichen Umzug. 28 Systeme wechselten auf die Microsoft Cloud-Plattform Azure und ein Teil der lokalen Rechenzentren von Schmitz Cargobull wurde aufgelöst. Die Betriebskosten liegen heute noch niedriger als erwartet – beste Voraussetzungen für die weitere Zukunftsausrichtung von Schmitz Cargobull.

Die Herausforderung: Nur drei Monate Vorbereitung und ein Zeitfenster von vier Tagen

Den Jahreswechsel 2018/2019 wird Olaf Hollah, CIO von Schmitz Cargobull, nicht vergessen. Gemeinsam mit dem Projektteam bei Arvato Systems hatte er ein Vierteljahr auf die Woche zwischen W...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

News

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter verzichteten. Andere Formen der Authentifizierung wie beispielsweise biometrische Scans sind wesentlich kosteneffizienter und auch sicherer als gewöhnliche Passworteingaben. Das ergibt ein Bericht des World Economic Forum (WEF). […]