SodaStream bringt Asset Management in die Cloud

Infor stattet SodaStream, den Hersteller des gleichnamigen Wassersprudlers, mit Infor CloudSuite EAM aus. Die vom Infor-Partner GIV Solutions bereitgestellte Lösung soll proaktiveres Asset Management ermöglichen. [...]

Ein Enterprise Asset Management System soll bei SodaStream die Verfügbarkeit von Produktionsanlagen und Maschinen sowie die Service- und Reaktionszeiten für die Wartung verbessern und gleichzeitig Kosten senken. (c) SodaStream

SodaStream wurde 2018 von der PepsiCo Food Corporation für 3,4 Milliarden US-Dollar erworben und ist in 45 Ländern aktiv. Das Unternehmen beliefert etwa 80.000 Einzelhandelsgeschäfte und zählt rund 35 Millionen Nutzer. Die Produktion erfolgt mit 6.000 Anlagen inklusive Kunststoffspritz- und Montagemaschinen sowie Geräten zur Metallverarbeitung. Diese zuverlässig zu warten ist essentiell für den geschäftlichen Erfolg des Unternehmens.

Bessere Verfügbarkeit von Produktionsanlagen

SodaStream sieht die Notwendigkeit eines neuen Wartungsmanagementsystems aus einer Mehrzahl an Gründen gegeben. Das Unternehmen möchte die Verfügbarkeit von Produktionsanlagen und Maschinen sowie die Service- und Reaktionszeiten für die Wartung zu verbessern und gleichzeitig Kosten senken. Nach einer Prüfung mehrer Angebote ließ sich der Hersteller von den erfolgreichen Implementierungsprojekten von GIV Solutions im Bereich Enterprise Asset Management überzeugen. Daher entschied sich SodaStream für GIV Solutions und Infor CloudSuite EAM.

Das EAM-System ist tief in das ERP-System von SodaStream und die Steuerungssysteme der Produktionsebene integriert. Das bedeutet, dass der Lebenszyklus aller Anlagen vollständig verwaltet werden kann. SodaStream will von den besten Asset-Management-Funktionen auf...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

BitkomPräsident Achim Berg
Kommentar

Zwei Jahre DS-GVO: Bitkom zieht durchwachsene Bilanz

Seit knapp zwei Jahren gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Unternehmen und Organisation haben dadurch u.a. erweiterte Informationspflichten, müssen Verarbeitungsverzeichnisse für Personendaten erstellen sowie Datenschutz schon in Produktionsprozessen berücksichtigen. Ein Kommentar von Bitkom-Präsident Achim Berg. […]

Sven Langhoff, Experte für KI und Data Science bei adesso SE
Kommentar

Unternehmen brauchen neue KI-gestützte Prognosen

Die Stabilität langfristiger Vorhersagen ist dahin, denn die Auswirkungen der weltweiten Corona-Krise haben zu einer hohen Volatilität bei der Prognose von Trends und zu einer bedrohlichen Planungsunsicherheit für Unternehmen geführt. Es ist höchste Zeit, aktiv gegenzusteuern. Ein Kommentar von KI-Experte Sven Langhoff. […]