VoIP: Effizienzgewinn für bare Münze

Viele Unternehmen gibt es nicht, die auf eine so lange Geschichte zurückblicken können: Am Heumarkt im Herzen von Wien werden seit 800 Jahren Münzen geprägt. In Sachen Kommunikation gibt sich die Münzprägestätte Münze Österreich AG allerdings gar nicht traditionell, sondern setzt auf VoIP mit Swyx. [...]

Der Umstieg auf SwyxWare bescherte der Münze Österreich AG eine Verbesserung des Workflows und gesenkte Servicekosten. (c) Münze Österreich AG
Der Umstieg auf SwyxWare bescherte der Münze Österreich AG eine Verbesserung des Workflows und gesenkte Servicekosten.

Mit dem Ablauf einer vertraglichen Verpflichtung waren die Verantwortlichen der Münze Österreich AG erpicht darauf, ihre analoge Telefonanlage gegen eine moderne, IP-basierende Lösung einzutauschen. "Das alte System war proprietär und aus unserer Sicht sehr unflexibel. Insbesondere die zugehörige Servicevereinbarung hat uns stark eingeengt und außerdem hohe Kosten verursacht", erläutert Markus Collin, Systemadministrator bei der Münze Österreich AG. IT-Abteilung und Geschäftsführung zogen deshalb am gleichen Strang und setzten auf eine zügige Modernisierung.Im Vorfeld der Erneuerung evaluierte die Münzprägestätte die Lösungen mehrerer Hersteller. "Wir wollten wissen: Was können die einzelnen Anbieter wirklich?", erläutert Systemadministrator Collin. Um keine Fehlentscheidung zu treffen, leistete die IT-Abteilung rund ein halbes Jahr lang massive Vorarbeit, ließ sich neue Systeme vorführen und erstellte eine Kosten-Nutzen-Analyse. Unter dem Strich fiel die Entscheidung schließlich für SwyxWare. "Die Swyx-Lösung überzeugte uns, weil das System sehr einfach von uns selbst zu warten ist und alle Features bietet, die wir benötigen", betont Collin. Beteiligt an der Entscheidungsfindung war auch das in Bochum und Wien ansässige Distributionsunternehmen ADN.Mit der Umsetzung vor Ort wurd...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel