VOIT Automotive erneuert ERP-Infrastruktur

Infor hat die ERP-Infrastruktur beim Automobilzulieferer VOIT Automotive erneuert: Die Werke am Hauptsitz in St. Ingbert und dem neuen Standort Großblittersdorf arbeiten nun mit Infor COM 7.7 und Infor Global Finance Controller. [...]

Elektromobilität und autonomes Fahren sind der automobile Zukunftstrend und treiben Autofahrer, OEMs und Zulieferer gleichermaßen an. VOIT liefert dazu die Antriebskomponenten und Fahrerassistenzsystem-Komponenten der Gegenwart und Zukunft. (c) VOIT Automotive/Astrid Wilhelm-Wagner
Elektromobilität und autonomes Fahren sind der automobile Zukunftstrend und treiben Autofahrer, OEMs und Zulieferer gleichermaßen an. VOIT liefert dazu die Antriebskomponenten und Fahrerassistenzsystem-Komponenten der Gegenwart und Zukunft. (c) VOIT Automotive/Astrid Wilhelm-Wagner

VOIT Automotive, ein multinationaler Systemlieferant für die Automobilindustrie, beschäftigt an zwei Standorten in St. Ingbert sowie an drei weiteren Produktionsstätten weltweit insgesamt mehr als 2.000 Mitarbeiter. Mehr als 65 Prozent der weltweit führenden Automobilhersteller nutzen die Bauteile des Zulieferers aus dem Saarland. Als traditionsreiches Technologieunternehmen entwickelt und fertigt VOIT kundenspezifische Aluminium-Druckgussteile mit fertig bearbeiteten Funktionsflächen sowie andere Bauteile in Stanz-, Zieh- und Biegerolltechnologie.

Die Teile werden unter anderem in Funktionsbereichen wie Triebwerk, Kraftstoffversorgung, Antriebsstrang, Abgassystem, Fahrwerk und Karosserie zum Einsatz. Elektromobilität und autonomes Fahren sind der automobile Zukunftstrend und treiben Autofahrer, OEMs und Zulieferer gleichermaßen an. VOIT liefert dazu die Antriebskomponenten und Fahrerassistenzsystem-Komponenten der Gegenwart und Zukunft.

VOIT nutzt als ERP-System seit 2005 Infor COM, zunächst für Instandhaltung und Werkzeugbau, später auch im regulären Serienbetrieb. Bei der Software handelt es sichum eine speziell auf mittelständische Unternehmen ausgerichtete Lösung, insbesondere für Automobilzulieferer, Metall- und Kunststoffverarbeiter sowie Maschinenbauer. Sie kann Pro...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

Ein Forschungsprojekt aus Dänemark will rechtzeitige Reparaturen ermöglichen und zeitgleich Kosten sparen. (c) pixabay
News

Autos sollen künftig Straßenzustand erfassen

Autos sollen bei jeder Fahrt den Zustand der Straßen erfassen und melden, auf denen sie unterwegs sind. Diese Idee wollen Eyal Levenberg, Assistenzprofessor an der Dänischen Technischen Universität und sein Doktorand Asmus Skar in einem Projekt verwirklichen. So könnten eventuell nötige Reparaturen so frühzeitig beginnen, dass sich schwere Schäden vermeiden lassen. […]