CELUM: Schweizer Firmen setzen auf Software aus Linz

Das Schweizer Traditionsunternehmen Ricola setzt seit kurzem auf Software von CELUM. Die Digital Asset Management (DAM) Lösung stellt sicher, dass die Ricola Bildwelt und interne Dokumente zentral verfügbar und damit schnell und einfach zugänglich und nutzbar sind. [...]

Das Schweizer Traditionsunternehmen Ricola setzt seit kurzem auf Software von CELUM. (c) Celum
Das Schweizer Traditionsunternehmen Ricola setzt seit kurzem auf Software von CELUM.
Weltweit wird die Lösung des Linzer Unternehmens genutzt, um mehrere Tausend digitale Dateien zu verwalten, mit internen und externen Benutzern zu teilen und auszuspielen. Die Digital Asset Management (DAM) Lösung stellt sicher, dass die Ricola Bildwelt wie auch interne Dokumente wie Marketing- oder Verkaufsunterlagen für alle 50 Länder, in denen Ricola aktiv ist, zentral verfügbar und damit schnell und einfach zugänglich und nutzbar sind. So haben Mitarbeiter und Partner immer die aktuellsten Materialien zur Verfügung.
Die CELUM Software, in der der gesamte Content des Schweizer Familienunternehmens verwaltet wird, wurde von dem lokalen CELUM-Partner brix cross media bei Ricola implementiert. „Mit unserem Hauptsitz in Laufen bei Basel sowie Tochterfirmen in Europa, Asien und den USA produzieren und vertreiben wir rund 60 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten. Der einheitliche Auftritt als Schweizer Unternehmen und Traditionsmarke ist für uns essentiell, deshalb haben wir auch eine Lösung gesucht, die unseren wertvollen Content bestmöglich managt und Abläufe im Marketing optimiert“, erklärt Johannes Fenner, Projektleiter bei Ricola. Nach einer umfassenden Evaluation verschiedener Digital Asset Management Lösungen entschied sich Ricola im Herbst 2015 für CELUM. Im Juni 2016 ging „RICH“ (Ricola Internal Content Hub) nun online.
„Ricola ist eine der Top-Brands der Schweiz. Dass ein Unternehmen mit so viel Qualitätsbewusstsein und Innovationsfreude auf unsere Lösungen setzt, ist eine Auszeichnung für uns“, so Michael J. Kräftner, CELUM Gründer und CEO. „Die gemeinsam mit unserem Implementierungspartner brix cross media eingeführte CELUM Lösung reduziert den administrativen Zeitaufwand für die Marketingmitarbeiter. Sie können sich um das kümmern, was für eine Marke zählt – kreative, neue Ideen finden und umsetzen.“ Ricola reiht sich somit in die Riege von Schweizer Top-Marken wie SCOTT Sports, Mammut, Victorinox, Oettiger Davidoff oder Helvetia ein, die bereits auf CELUM Digital Asset Managmenet setzen.
Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.