Commvault übernimmt Silicon Valley-Startup Hedvig

Die Akquisition soll Herausforderungen durch Beschleunigung der Datenfragmentierung lösen. [...]

Der Wechsel zu Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen sowie nativen Cloud-Anwendungen führt zu Wettbewerbsvorteilen für Unternehmen jeder Größe.(c) lorcel - Fotolia
Der Wechsel zu Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen sowie nativen Cloud-Anwendungen führt zu Wettbewerbsvorteilen für Unternehmen jeder Größe.(c) lorcel - Fotolia

Commvault übernimmt den Software-Defined Storage (SDS)-Entwickler Hedvig. In der Vereinbarung von 225 Millionen Dollar sind neben dem Gesamtpreis auch die laufenden Mitarbeiterverträge eingeschlossen.Die Analysten von Gartner gehen davon aus, dass bis 2023 Software-Defined Storage (SDS) Implementierungen von Storage-Anbietern, die in der Cloud laufen, die dominierende Methode zum Aufbau von Multi-Cloud-Speicherinfrastrukturen werden.

Dieser Wechsel zu Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen sowie nativen Cloud-Anwendungen führt zu Wettbewerbsvorteilen für Unternehmen jeder Größe; die Beschleunigung der Datenfragmentierung wirkt sich jedoch negativ auf die Geschäftsergebnisse aus. Das schnelle Datenwachstum, das aus einer Vielzahl von Quellen generiert wird, die sowohl in lokalen Umgebungen als auch in der Cloud gespeichert sind, wird weiterhin zu erheblichen Herausforderungen in den Bereichen Verwaltung, Sicherheit und Management führen.

„Datenmamangement in der Multi-Cloud ist eine große Herausforderung für unsere Kunden und das bietet Potenzial. Commvaults Akquisition von Hedvig ist ein strategischer Schachzug, der es Commvault ermöglicht, sich vom Wettbewerb abzuheben und sein Angebot weiterzuentwickeln – und das erweitert die potenzielle Zielgruppe. Wir sind überzeugt, dass Commvaults Wert aufgrund der Komplexität der Herausforderung seiner Kunden steigt“, sagt IDC-Präsident Crawford Del Prete.

„Diese Akquisition zeigt einmal mehr Commvaults führende Rolle bei der Schnittmenge von Storage und Data Management“, sagt Sanjay Mirchandani, CEO von Commvault. „Wir sind der festen Überzeugung, dass wir die Lücken, die andere Lösungen im Markt hinterlassen schließen können, wenn wir Hedvigs innovative SDS Software mit Commvaults herausragender Datensicherung-Plattform kombinieren.“

Hedvig beschleunigt Herstellerangaben zufolge spürbar die Geschäftseffizienz und löst Herausforderungen bezüglich Datensouveränität, die die Folge von Datenschutzgesetzten sind. Hedvig adressiert das durch das standardmäßig integrierte Angebot von Hybrid-Cloud und Multi-Cloud. Geschäftsprozesse werden beschleunigt, in dem Protokolle (Bock, File & Object Storage) auf einer einzigen Plattform konsolidiert werden. „Weil sie vollständig Software basiert ist, kann die Hedvig-Plattform mehrere Rechenzentren an unterschiedlichen Standorten und in der heterogenen Cloudumgebungen umspannen.“, sagt Hedvigs CEO Avinash Laksman, „dies ist wohl die umfassendste Lösung, die bislang für Enterprise Data Center und Public Cloud Umgebungen entwickelt wurde.“

Hedvig wurde 2012 von Avinash Lakshman gegründet, dem Erfinder von Apache Cassandra und einer der Entwickler von Amazon Dynamo. Die angekündigte Akquisition soll noch in Commvaults nächsten Quartal (FY20/3) abgeschlossen werden, Details sind noch in Verhandlung. Die Transaktion wird voraussichtlich durch den Non-GAAP-Gewinn pro Aktie im FY20 sowie durch den steigenden Non-GAAP-Gewinn pro Aktie im FY21 leicht verwässert.

„Hedvigs Technologie ist auf ihrem Höhepunkt, sie ist getestet und bewährt. Wir glauben, dass die Konvergenz von Multi-Cloud, Cloud nativen Technologien kombiniert mit marktweit führendem Datenmanagement die Bewegung hin zu modernen Anwendungen, die auf Containern und Micro-Services basieren, beflügeln wird. Commvault wird damit den Maßstab setzen für die Zusammenfassung von Speicher und Datenmanagement in der Zukunft“, fügt Mirchandani hinzu.

Werbung


Mehr Artikel

News

Ab sofort ist Surface Pro X in Österreich verfügbar. Es vereint Always-On-Konnektivität und hochwertige Verarbeitung in einem ultraleichten und schlanken Formfaktor für den mobilen Einsatz. […]

News

ERP Booklet 2020: 252 Systeme und 200 Anbieter im Vergleich

Damit das Zusammenspiel von Unternehmensführung, IT und den jeweiligen Fachbereichen optimal gelingt, müssen Enterprise Resource Planning-Systeme perfekt zum Unternehmen passen. Das ERP Booklet 2020 bietet eine aktuelle ERP-Marktübersicht und vereinfacht die Marktsondierung bei der Suche nach dem passenden System und Anbieter. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .