Computerlinks und Endian unterzeichnen Abkommen

Die österreichische Konzern-Niederlassung des Value Added Distributors (VAD) Computerlinks hat mit dem Open Source Security-Spezialisten Endian aus Südtirol ein langfristiges Distributionsabkommen für Österreich geschlossen. [...]

(c) Computerlinks
Alan Ertl
Ab sofort vertreibt Computerlinks Österreich die Lösungen von Endian, wie die Endian UTM Produktreihe zum Schutz vor Gefahren aus dem Internet. Alan Ertl, Teamleader von Computerlinks Österreich: „Wir glauben an die Lösungen des jungen und sehr erfolgreichen Unternehmens aus Südtirol. Mit Endian können wir als führender Distributor unser Netzwerk-Portfolio optimal ergänzen. Etwa mit Endian UTM Mini, eine umfassende und moderne Sicherheitslösung für Netzwerkinfrastrukturen kleiner Unternehmen und Unternehmensaußenstellen zum Schutz vor Gefahren aus dem Internet.“
Endian wurde 2003 von einem Team von Netzwerkspezialisten und Linux-Enthusiasten gegründet. Ihr Ziel: Die Bereitstellung von hochentwickelten Open-Source-basierender Security-Lösungen. Seit dem Launch im Jahr 2005 wurde die Endian Firewall Community Edition bereits mehr als eine Million Mal heruntergeladen. Endian UTM (Unified Threat Management) Hardware Appliances werden in über 60 Ländern und in vielen global tätigen Unternehmen zum Schutz der IT-Netze gegen Bedrohungen aus dem Internet eingesetzt. Alle Endian-Lösungen sind Komplettlösungen, die Firewall, Einbruchserkennung, Antivirus, Webfilter, zentrales Management und Support integrieren.
„Computerlinks glänzt mit hoher fachlicher Kompetenz und genießt einen exzellenten internationalen Ruf. Aufgrund der breiten Marktdurchdringung und der langjährigen Erfahrung ist Computerlinks für uns der ideale Partner, um unsere Lösungen auch in Österreich zu vertreiben“, so Endian CEO Raphael Vallazza. (pi)

Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*