Compuware Topaz: Bessere Zusammenarbeit und Austausch von Teams

Mit der Mainframe-DevOps-Lösung Compuware Topaz können Unternehmen neue Entwickler schnell einbinden und den Mainframe nahtlos in ihre DevOps-Pipelines integrieren. [...]

Der Workflow von Compuware Topaz.
Der Workflow von Compuware Topaz. (c) Compuware

Entwickler und Tester können jetzt mühelos sowohl Mainframe– als auch JavaProjekte, Präferenzen, Konfigurationen und/oder Arbeitspakete in Topaz Team Profiles gruppieren sowie mit anderen Personen und Teams teilen. Dadurch profitieren Entwickler vom Wissen und den Erfahrungen anderer, wodurch sich übliche Aufgaben wie das Bearbeiten von Daten, die Fehlerbehebung in Programmen oder das Ausführen von Unit-Tests schneller ausführen lassen. Die Nutzung von Eclipse-Projekten durch Topaz wurde ebenfalls verbessert, so dass die Bedienung bei der MainframeEntwicklung noch ähnlicher wie bei der JavaEntwicklung ist.

Neue Entwickler schnell einbinden

Dieser Wissensaustausch ermöglicht es neuen Mitarbeitern, in kürzerer Zeit deutlich produktiver zu werden, und vermeidet gleichzeitig redundante Aufgaben. Er gewährleistet auch, dass MainframeTeams konsequent Best-Practices übernehmen, die von erfahrenen Entwicklern stammen.

„Wir stellen viele kluge und talentierte Entwickler ein, und wir müssen sie so schnell wie möglich produktiv machen“, sagt Raju Debroy, Director of IT, Cloud & Digital Operations bei der US-amerikanischen Versicherung Pekin. „Die Eclipse-Schnittstelle von Topaz und die neue Möglichkeit, die Arbeit erfahrenerer Entwickler zu teilen, werden uns helfen, unsere Onboarding-Ziele zu erreichen und gleichzeitig die Einführung von DevOps auf dem Mainframe zu beschleunigen.“

Bessere DevOps-Pipelines aufbauen

Ein neues JenkinsPlugin für Topaz erleichtert die Automatisierung und Integration von Mainframe-Prozessen in eine plattformübergreifende DevOps-Pipeline. Das Plugin ermöglicht es DevOps-Profis und Release-Managern, Job Control Language (JCL) auszuführen. Das ist eine wichtige Skriptsprache, die Mainframe-Aufgaben wie die Einrichtung von Testdaten und die Ausführung von Programmen in DevOps-Pipelines steuert.

Das Compuware Topaz Utilities Plugin greift mit einer Technologie auf den Mainframe zu, die schneller und zuverlässiger ist als herkömmliches FTP – das von vielen als zu hohes Sicherheitsrisiko angesehen wird.

MainframeTeams stehen zwei grundlegenden Herausforderungen bezüglich der Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter gegenüber: dem Übergang zu einer neuen Generation von Fachkräften in Kombination mit der Einbeziehung des Mainframes in moderne Entwicklungsprozesse und -praktiken“, sagt Jason Bloomberg, Präsident des Analystenhauses Intellyx. „Topaz hilft solchen Teams, beide Herausforderungen zu meistern, indem es die MainframeEntwicklung modernisiert, ohne die Plattform zu wechseln. Dies geschieht mit Tools, die ein vertrautes Aussehen besitzen und häufige Aufgaben erleichtern.“

Automatische Tests erweitern

Compuware hat auch „Topaz for Total Test“ verbessert, die Lösung für automatisierte Unit-Tests für den Mainframe. Es unterstützt nun CICS, die Technologie für die Bearbeitung von Transaktionen auf dem Mainframe. Die zum Patent angemeldete Technologie erstellt virtuelle CICS-Befehle, so dass kein Zugriff auf aktive CICS-Testregionen erforderlich ist. Die CICS-Testfälle können über ein JenkinsPlugin automatisch ausgeführt werden.

Mit diesen Neuerungen in Topaz können Unternehmen ihre Mainframes modernisieren, damit sie ihr geistiges Eigentum besser nutzen – ebenso wie die unübertroffene Performance, Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit, Effizienz und Sicherheit der Plattform.

„Die nächste Generation von Entwicklern kann einen sehr hohen Geschäftswert bieten, indem sie ihre Fähigkeiten bei Mainframe-Anwendungen einsetzt“, sagt Chris O’Malley, CEO von Compuware. „Topaz stellt diesen Entwicklern die vertraute, intuitive, automatisierte und funktionsreiche Umgebung bereit, die sie benötigen und bevorzugen, um diese kritische Aufgabe zu erfüllen sowie Geschwindigkeit, Qualität und Effizienz kontinuierlich zu verbessern.“


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*