„Contactless Infusion X5“-Gadget klont Bankkarten

Das Hightech-Device "Contactless Infusion X5" reproduziert 15 kontaktlose Bankkarten pro Sekunde. [...]

Kontaktlose Bankkarten können drahtlos geklont werden. (c) djama - Fotolia.com
Kontaktlose Bankkarten können drahtlos geklont werden.

Der Scanner ist von Kriminellen, die sich „The CC Buddies“ nennen, entwickelt worden. Das Gerät erfasst verschlüsselte Daten, ermittelt die Kartennummer, den Namen des Besitzers sowie dessen Adresse. Dabei reicht es, wenn sich das gewählte Opfer in der Nähe des Täters befindet.

„Das sogenannte Skimming – das illegale Ausspähen von Kredit- und Bankkartendaten – haben wir mittels Geoblocking in den Griff bekommen“, erklärt Vincenz Kriegs-Au, Sprecher des http://bmi.gv.at/cms/BK - external-link>österreichischen Bundeskriminalamts, im Gespräch mit dem Nachrichtenportal pressetext. Besonders wichtig sei es, darauf zu achten, dass der vierstellige PIN bei der Eingabe am Gerät von niemandem gesehen werde.

Derzeit wird das X5-Gadget auf den Straßen Londons sowie auf dem Schwarzmarkt für rund 500 Pfund (etwa 630 Euro) angeboten. Der X5 verfügt über eine eingebaute Batterie und wird zusammen mit einem USB-Kabel, 20 gefälschten Blanko-Kreditkarten sowie der dazugehörigen Software verkauft. Sind die Daten erst einmal erfasst worden, lassen sie sich problemlos auf jede beliebige Karte übertragen.

„Dieses Gerät kann jede Bankkarte aus einer Distanz von acht Zentimetern scannen. Pro Sekunde können bis zu 1.024 Bytes gelesen werden. Dies entspricht in etwa 15 Bankkarten“, heißt es in einem Statement der Betrüger. Alles was man tun müsse, wäre, sich in die Nähe einer Ansammlung von Menschen zu begeben, von denen jemand eine kontaktlose Bankkarte hat, was in etwa auf die Hälfte der Kartenbesitzer zutreffe. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.