„COVID-19 Return to Work“-Softwarelösung für Unternehmen und staatliche Einrichtungen

Everbridge, Spezialist für Critical Event Management (CEM), hat seine „COVID-19 Return to Work“-Softwarelösung vorgestellt, die Unternehmen und staatliche Einrichtungen in der nächsten Phase der COVID-19-Pandemie unterstützen soll: Sie bereitet auf die Rückkehr der Arbeitskräfte in die Betriebe und die schrittweise Aufhebung der Beschränkungen des öffentlichen Lebens vor. [...]

„Die Erholung der Welt von der COVID-19-Pandemie wird komplex, nur schrittweise und unvorhersehbar sein." (c) Pixabay
„Die Erholung der Welt von der COVID-19-Pandemie wird komplex, nur schrittweise und unvorhersehbar sein." (c) Pixabay

Die neue „Return to Work“-Lösung von Everbridge versetzt eigenen Angaben zufolge Unternehmen und Organisationen bei der Rückkehr zur Normalität in die Lage, die Komplexität der unterschiedlichen Richtlinien und Vorschriften von Städten, Bundesstaaten und Ländern, die sich zudem im Laufe der Zeit dynamisch entwickeln, zu bewältigen und zu gewährleisten, dass der vollständige Prüfpfad eingehalten wird. Everbridge nutzt dafür Echtzeit-Risikoinformationen basierend auf 22.000 Datenquellen in 175 Ländern, die die unterschiedlichsten Entwicklungen von Viren-Hotspots und Reisebeschränkungen über Quarantäne und Ausnahmezustände bis hin zu Produktionsunterbrechungen und -wiederaufnahmen, Protesten und Bürgerunruhen verfolgen. 
  
Die neue Lösung soll die Identifizierung von persönlichen Kontakten beschleunigen, das sogenannte „Contact Tracing“, indem sie einen automatisierten Ansatz zur Verfolgung der Exposition einer Person gegenüber dem Virus bei der Arbeit bietet. Dabei stützt sie sich auf 225 bereits vorhandene, sofort einsatzbereite Integrationen in Systeme wie Kalenderanwendungen, Reisepläne von Unternehmen, Gebäudezugangskontrollen und die Besucherverwaltung. Everbridge unterstützt über 100 Kommunikationsmodalitäten, einschließlich der eigenen mobilen App, um mit Mitarbeitern zu kommunizieren und Echtzeit-Feedback von ihnen zu erhalten. Das können zum Beispiel Gesundheitschecks sein, mit deren Hilfe bestimmt werden kann, wer für eine Rückkehr an den Arbeitsplatz in Frage kommt. Everbridge digitalisiert und automatisiert dabei den gesamten Rückkehr-Prozess an den Arbeitsplatz und verbessert gleichzeitig die Reaktionszeit drastisch, um eine unnötige Exposition gegenüber dem Virus zu verhindern. 
  
Nationale Gesundheitsorganisationen wie die US-amerikanische The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfehlen, dass Best Practices für die Rückkehr an den Arbeitsplatz von den Unternehmen verlangen, die Gesundheit der Mitarbeiter durch Tests, Gesundheitschecks und Selbstberichte zu überwachen. Letzteres kann über eine App, wie etwa die mobile App von Everbridge, erfolgen, über die die Mitarbeiter mit ihrem Einverständnis Angaben zu ihrem Befinden machen. Die Ermittlung von Kontaktpersonen soll helfen, festzustellen, wer mit dem Virus in Kontakt gekommen ist, und so die Isolierung und Kommunikation zu koordinieren. 
  
„Die Erholung der Welt von der COVID-19-Pandemie wird komplex, nur schrittweise und unvorhersehbar sein“, betont Ajay Nigam, Chief Product Officer bei Everbridge. „In dieser Zeit stehen uns Technologien, Werkzeuge und Daten zur Verfügung, um die Menschen bei der Rückkehr an ihren Arbeitsplatz zu schützen, den Betrieb wieder aufzunehmen und staatliche Einrichtungen dabei zu unterstützen, ihre Bürger besser und effizienter zu schützen und gleichzeitig deren Privatsphäre zu wahren. Je besser ein Unternehmen mit all dieser Komplexität umgehen kann, desto schneller können Mitarbeiter wieder an die Arbeit zurück – während Regierungen und Behörden öffentliche Bereiche wieder sicher öffnen können.“ 
  
„Wenn wir wieder an Arbeitsplätze zurückkehren, ist allen klar, dass die Wirtschaft bei der Bewältigung der Pandemie an vorderster Front steht“, erklärt Nick Allan, CEO des führenden Risikoberatungsunternehmens Control Risks. „Um die Sicherheit der Menschen und eine erfolgreiche Wiederaufnahme des Betriebs eines Unternehmens zu gewährleisten, wird jede internationale Organisation detaillierte Lageinformationen benötigen, um sich an unterschiedliche und sich verändernde Richtlinien in möglicherweise Hunderten von Regionen halten zu können.“ 
 
Die „Return to Work“-Softwarelösung von Everbridge versetzt Herstellerangaben zufolge Unternehmen und Organisationen in die Lage, 
 

  • automatisch die richtigen Informationen zu nutzen, einschließlich sich ändernder Regierungsvorschriften wie Quarantäne, Ausgangssperren, Reiseverbote sowie neue Richtlinien für die öffentliche Gesundheit, und damit neue Krankheitsausbrüche schnell zu erkennen.
  • das richtige Protokoll am richtigen Ort und zur richtigen Zeit zu implementieren, zu verwalten, zu verfolgen und einzuhalten. Das können zum Beispiel Tests, automatische Befragungen von Mitarbeitern oder Bürgern sowie die Durchführung mobiler Gesundheitschecks sein.  
  • die Kontaktverfolgung zu beschleunigen, indem Mitarbeiter mit Symptomen oder infizierte Mitarbeiter automatisiert ermittelt werden. Dafür werden Meetings, Gebäude und Besucher, mit denen sie in Kontakt gekommen sind, identifiziert und mit früheren Reisen beziehungsweise Bewegungsdaten abgeglichen. Um künftige Infektionen zu verhindern, können Personen proaktiv gewarnt werden, bevor sie eine Region mit Infektionsherd wie etwa ein Gebiet in der Nähe eines Krankenhauses oder Pflegeheims sowie Länder, in denen eine Zunahme von Ausbrüchen verzeichnet wird, betreten. Durch die Nutzung von Registern für Risikogruppen können zudem gefährdete Personen, die Kontaktbeschränkungen am dringendsten benötigen, erkannt werden. 
  • Angaben von Mitarbeitern oder Bürgern – einschließlich der Ergebnisse von Gesundheitschecks und Sicherheits-Check-Ins – in Entscheidungen darüber zu integrieren, wer an seinen Arbeitsplatz oder in öffentliche Bereiche zurückkehren kann. 
  • automatisch die Auswirkungen auf bestimmte Anlagen, Lieferketten und Transportwege durch das Verfolgen von Produktionsunterbrechungen, Schließungen und zivilen Unruhen mit einem vollständigen Prüfpfad zu erkennen und zu verwalten.
  • Everbridge ermöglicht es Regierungsbehörden außerdem, anonym und ohne Beeinträchtigung der Privatsphäre die Bewegung von Menschenansammlungen und die Anzahl der Menschen in einem bestimmten Bereich zu kontrollieren, um festzustellen, ob Gruppen größer sind als nach den geltenden Abstandsregelungen zulässig, und den Erfolg von Räumungsmaßnahmen zu überprüfen. 

Für Verwaltungen auf Gemeinde-, Landes- und Staatsebene bietet Everbridge zudem eine Bevölkerungsalarmierung, Problemzonenmanagement und Bürgerbefragungen auf allen Ebenen. So lässt sich sicherzustellen, dass Richtlinien und Einschränkungen mitgeteilt werden, wenn sich die Situation ändert. Das System sammelt dazu umfassende Risiko-Informationen aus dem Everbridge-Netzwerk von Behörden für öffentliche Sicherheit, Gesundheitswesen, Transport und innere Sicherheit. Es überprüft darüber hinaus schnell und zuverlässig, ob Räumungsanordnungen befolgt wurden und überwacht anonym die Bewegungen von Menschenansammlungen und mögliche frühere Virenexpositionen von Bürgern, ohne dass ein App-Download erforderlich ist oder die Privatsphäre verletzt wird. 


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*