Crossroads Systems kooperiert im Europavertrieb mit der TIM AG

Crossroads Systems und die TIM AG, ein Value-Added-Distributor von IT-Lösungen für Rechenzentren, haben eine Partnerschaft geschlossen. Damit steht Kunden auch die Crossroads Strongbox zur Verfügung, ein NAS-Speicher, der Online-, Nearline- und Archivspeicherlösungen realisiert. [...]

Crossroads Systems und die TIM AG gehen eine Verbindung für Datensicherung ein. (c) FotolEdhar - Fotolia.com
Crossroads Systems und die TIM AG gehen eine Verbindung für Datensicherung ein.
Die StrongBox ergänzt die Produktpalette der TIM AG an High-Performance-Speicherlösungen um eine skalierbare und zuverlässige Langzeitspeicherlösung. Durch die Kombination einer flexiblen, richtlinienbasierten Festplattenspeicherung mit einem Linear Tape File System (LTFS) ermöglicht die TIM AG Ihren Kunden, Speicherkosten zu reduzieren ohne dafür auf schnellen Datenzugriff verzichten zu müssen. Die StrongBox unterscheidet sich von anderen Lösungen durch geringe Kosten, die Möglichkeit einer nahtlosen Integration in bestehende Systeme sowie sicheres Datenmanagement.
„Mit der Aufnahme der StrongBox in unser Portfolio können wir unseren Partnern eine innovative und wirtschaftliche Lösung für ihre tatsächlichen Speicher- und Archivierungsanforderungen bieten“, sagt Christoph Kranzler, Vorstand der TIM AG. „In Kombination mit weiteren Produkten unseres Portfolios und dank unserer langjährigen Erfahrung auf dem Speichermarkt sind wir in der Lage, Vertriebspartnern umfangreiche Unterstützung bei der Planung und Umsetzung anbieten zu können und das Vertriebsgeschäft mit Crossroads auszubauen.“
Bernd Krieger, Sales Director Europa bei Crossroads, ergänzt: „Durch die Zusammenarbeit mit der TIM AG bieten sich für die StrongBox österreichweit bedeutende Wachstumsmöglichkeiten. Wir freuen uns, unseren Kunden zusammen mit einem geschätzten Vertriebspartner und Experten für Unternehmensdatenspeicherung kostengünstige Speicherlösungen für ihre ständig wachsenden Datenmengen anbieten zu können.“

Mehr Artikel

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*