Cyberkriminelle setzen zunehmen auf Erwachseneninhalte, um Malware einzuschleusen

Neue Version von Kaspersky Anti-Ransomware Tool for Business, das kostenfrei verfügbar ist, soll vor Ransomware, Krypto-Minern sowie Ad- und Pornware schützen. [...]

Fast jeder zehnte Mitarbeiter soll in der Arbeit Pornware heruntergeladen haben. (c) Light Impression - Fotolia
Fast jeder zehnte Mitarbeiter soll in der Arbeit Pornware heruntergeladen haben. (c) Light Impression - Fotolia

Kaspersky Lab veröffentlicht die nächste Generation des Kaspersky Anti-Ransomware Tool for Business. Ursprünglich für den Schutz vor Ransomware entwickelt, soll die aktualisierte Version Unternehmen nun auch vor weiteren gefährlichen Programmen wie Krypto-Minern, Ad- oder Pornware schützen. Dies umfasst nicht nur Desktops, sondern jetzt auch Server mit verschiedenen Windows Server-Versionen, um die umfassende Integrität der Unternehmensdaten zu gewährleisten.

Pornware als Gefahr für Unternehmen? Eine aktuelle Analyse von Kaspersky Lab zeigt, dass fast jeder zehnte (acht Prozent) Mitarbeiter bereits in der Arbeit Pornware heruntergeladen hat. Laut den Kaspersky-Experten setzen Cyberkriminelle zunehmend auf Erwachseneninhalte, um Malware in Unternehmensnetzwerke zu schleusen. Allein im Jahr 2018 entdeckten sie 642 verschiedene Pornware-Familien.

Die neue Version von Kaspersky Anti-Ransomware Tool for Business nutzt die Endpoint-Protection-Technologien von Kaspersky Lab, um ein breiteres Spektrum an Plattformen abzudecken und vor Cyberbedrohungen zu schützen, die über Ransomware hinausgehen, einschließlich Pornware und anderen Cyberthreats, die sich auf Pornos beziehen.

Zudem wurden die Anti-Ransomware-Funktionalitäten erweitert. Dadurch werden Fernverschlüsselungsversuche für Dateien, die in freigegebenen Unternehmensordnern gespeichert sind, verhindert, so die Angaben des Herstellers. Selbst wenn ein Verschlüsselungsprogramm einen Unternehmenscomputer infiltriert und dann versucht, einen freigegebenen Ordner auf einem Unternehmensserver zu verschlüsseln, erkennt das Tool den Prozess und blockiert diesen, wodurch die Dateien geschützt bleiben.

„Ransomware ist nach wie vor ein effektiver Angriff für Cyberkriminelle, aber auch andere Bedrohungen wie Adware, Pornware und Krypto-Miner sind gefährlich“, sagt Sergey Martsynkyan, Head of B2B Product Marketing bei Kaspersky Lab. „Kaspersky Anti-Ransomware Tool for Business ist ein kostenloses Tool, mit dem Unternehmen verschiedene Arten von Infektionen vermeiden können, weit mehr als nur Ransomware oder Krypto-Minern. Unser neues Tool benötigt nur wenig Speicherplatz und kann zusammen mit anderen Produkten verwendet werden, unabhängig davon, von welchem Hersteller sie stammen.“

Werbung


Mehr Artikel

Kommentar

Der Irrtum der Insellösungs-Integration

In Unternehmen organisieren häufig verschiedene Abteilungen einzelne Integrationsvorgänge selbst und ohne ausreichende Abstimmung mit der IT-Abteilung. In einem Gastbeitrag beschreibt Werner Rieche, President DACH der Software AG, welche Vorteile die Nutzung einer einzigen Plattform für die Integration aller Geschäftsanwendungen bringt. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .