Deal über 680 Mio. Euro: GE will SLM Solutions

Der US-Mischkonzern General Electric (GE) will sich den Lübecker 3D-Metalldrucker-Spezialisten SLM Solutions einverleiben. [...]

Spezialteile aus dem 3D-Drucker von SLM Solutions (c) slm-solutions.de
Spezialteile aus dem 3D-Drucker von SLM Solutions

Auf dem Tisch liegen 680 Mio. Euro, das entspricht 38 Euro je Aktie des Unternehmens und wäre ein Aufschlag von 36,70 Euro gegenüber dem Schlusskurs des gestrigen Montags. Der Siemens-Konkurrent zeigt sich indes zuversichtlich. Das Management habe für den Zukauf der Firma aus Schleswig-Holstein bereits die Unterstützung der Großaktionäre. Diese wollen ihre Anteile von 31,5 Prozent andienen, heißt es. Unterdessen haben auch Vorstand und Aufsichtsrat ankündigt, das Übernahmeangebot voraussichtlich zu unterstützen.

Die US-Amerikaner haben bereits zugesagt, die bestehenden Standorte von SLM Solutions und die Belegschaftsstärke zu erhalten und diese sogar auszubauen. SLM hat sich Hightech-3D-Metalldrucker spezialisiert, womit sich dreidimensionale Bauteile in beliebigen Formen herstellen lassen. Die Möglichkeiten sind damit schier unbegrenzt und reichen von Zahnkronen bis zu Einspritzdüsen für Flugzeug-Triebwerke. Zudem sinken so die Produktionskosten stark.

Werbung


Mehr Artikel

Laut einer Studie von Accountemps würden aber nur 52 Prozent der Ex-Angestellten zurückkehren. (c) pixabay
News

Chefs wollen ehemalige Mitarbeiter zurück

94 Prozent der Arbeitgeber würden Ex-Angestellte zurücknehmen, wie eine aktuelle Erhebung von Accountemps, einem Tochterunternehmen des US-Personaldienstleisters Robert Half zeigt. In den meisten Fällen haben die Mitarbeiter das Unternehmen kürzlich in gegenseitigem Einvernehmen verlassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .