Dell stellt vier neue Workstations vor

Mit mehreren neuen Arbeitstieren will Dell vor allem Einsteiger anlocken, die für eine dedizierte Workstation nicht so viel Geld ausgeben wollen oder können. [...]

Die Bauteile der neuen Dell-Workstation Precision 3630 Tower. (c
Der Hardware-Hersteller Dell bringt vier neue Workstations auf den Markt, die sich vor allem an Einsteiger richten sollen. Für den Einbau in einem Rack wurde die Precision 3930 entwickelt. Sie ist nur eine Höheneinheit (HE) hoch und für einen Einsatz unter erhöhten Umgebungstemperaturen geeignet. Als Zielgruppe nennt Dell unter anderem die medizinische Bildgebung oder industrielle Automatisierung. Als Prozessor lassen sich entweder Intel Xeon E-2100 oder auch schon Modelle der erst vor kurzem vorgestellten achten CPU-Generation von Intel sowie maximal 64 GByte DDR4-RAM verbauen.
An Speicher kann die Precision 3930 bis zu 20 TByte aufnehmen. Zur Wahl stehen ferner zwei PCIe–Slots, drei PCIe–Slots oder eine Kombination aus einem PCIe–Steckplatz und zwei herkömmlichen PCI-Slots. Als Grafikkarten bietet Dell entweder eine Quadro Professional von Nvidia als auch die Radeon Pro von AMD an, die maximal bis zu 250 Leistungsaufnahmen haben dürfen. Das Spitzenmodell ist die Quadro P6000, die mit 24 GByte DDR5-RAM ausgestattet ist.

Drei neue Tower

Für Engineering und Wissenschaft sind die zusätzlich erhältlichen drei neuen Tower-Workstations ausgelegt. Zum Einen handelt es sich dabei um den Precision 3630 Tower, der zwar kleiner als die Vorgänger sein soll, aber dafür umso ausbaufähiger. Als Speicher kann hier maximal 16 TByte verbaut werden, aber dafür mit RAID-Unterstützung. Die maximale Leistungsaufnahme für Grafikkarten beträgt 225 Watt. Der ebenfalls neue Precision 3430 Small Form Factor Tower soll sogar noch ein Stück kleiner sein. Er lässt sich mit maximal 6 TByte Speicher und einer Grafikkarte austatten, die maximal 55 Watt Leistung aufnehmen darf. Der dritte erhältliche neue Rechner ist der Precision 5820 Tower, der auch mit Prozessoren aus den Intel Core X-Series versehen werden kann.
Precision 3430, Precision 3630 sowie Precision 5820 sind bereits beim Hersteller verfügbar. Die Preise beginnen bei etwas über 700 Euro für eine 3430 zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand. Die Precision 3930 Rack Workstation kann ab Ende des Monats bestellt werden. Hier sind noch keine Preise bekannt.
Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.