Dell verkauft Service-Sparte

NTT Data, die IT-Service-Division von Nippon Telegraph & Telephone (NTT), möchte Dells Service-Geschäft übernehmen. [...]

Michael Dell (c) Dell
Michael Dell

Offenbar möchte Dell Channel-freundlicher werden und plant zu diesem Zweck, das eigene IT-Services-Business loszuwerden. Der Käufer ist NTT Data. Dem japanischen Telekomkonzern gehören mittlerweile so große IT-Dienstleister wie Dimension Data und Integralis.

„Besonders stolz bin ich auf das bisherige solide Wachstum von Dell Services“, so Michael Dell. Dabei hebt er das starke Engagement der eigenen IT-Dienstleistunssparte in den Martksegmenten Gesundheitswesen und Finanzdienstleistungen. „Unsere Investitionen in digitale Services, in die Modernisierung der Apps und Werkzeuge, in die Automatisierung der IT-Dienste und in deren flexible Bereitstellung, haben unseren Kunden geholfen, ihre IT zu vereinfachen. Die Kombination mit NTT DATA will unsere Kunden, Mitarbeiter und Partner zufrieden stellen“, so der Gründer von Dell weiter.

Der Kauf von Dell Services soll NTT helfen, die eigene Präsenz in den USA zu stärken. Weitere Details des Deals wurden nicht bekannt. Noch muss die Transaktion von den Kartellbehörden genehmigt werden.

* Ronald Wiltscheck ist Chefredakteur von ChannelPartner.


Mehr Artikel

News

TeamViewer kauft Linzer Xaleon

Das 2018 gegründete Linzer SaaS-Unternehmen Xaleon (vormals Chatvisor) wurde an das DAX-Unternehmen TeamViewer verkauft. Das Customer-Engagement-Lösung für mehr Kundenzufriedenheit ist dem Käufer einen zweistelligen Millionenbetrag zuzüglich eines signifikanten vierjährigen Cash-Earn-Outs wert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*