Deutsche Telekom wildert in Kabel-Revieren

Die Deutsche Telekom (DT) hat einen zweiten langfristigen Vertrag zur Versorgung von Wohnungen mit Fernseh- und Radiosignalen geschlossen und stößt damit weiter in die Domäne der Kabelnetzbetreiber vor. [...]

(c) APA
Ab April 2013 werde die DT rund 33.000 Wohnungen der Antec Servicepool im Großraum Hannover mit TV-und Radioprogrammen beliefern, teilte der Konzern mit. Der Vertrag laufe über 15 Jahre und habe ein Gesamtvolumen in zweistelliger Millionen-Euro-Höhe, erläuterte DT-Deutschland-Chef Niek Jan van Damme in einer Telefonkonferenz. Bisher sei Kabel Deutschland der Lieferant von Antec gewesen. „Wir sind mit anderen Wohnungsgesellschaften in Verhandlungen“, sagte van Damme. Bei Kabel Deutschland war wegen eines Feiertags niemand für eine Stellungnahme erreichbar.
Für die Deutsche Telekom ist die Kooperation ein wichtiger Schritt im Wettbewerb mit den Kabelnetzbetreibern. Diese haben oftmals direkte Verträge mit Hauseigentümern oder Mietern geschlossen und versorgen nach ihrem umfangreichen Netzausbau ihre Kunden nicht nur mit Fernsehen, sondern häufig auch schon mit Telefon und Internet – eigentlich das angestammte Geschäft der Telekom. Ende 2011 hatte die DT bereits mit der Deutschen Annington Immobilien Gruppe einen Vertrag über die Versorgung von bundesweit 171.000 Wohnungen mit dem Telekom-TV-Angebot geschlossen.

Mehr Artikel

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*