Devolo bringt Neuauflage seiner Powerline-Serie

Der deutsche Netzwerkspezialist devolo hat mit Magic 2 WiFi next seine Produktpalette erweitert. Die neue Serie vereint Mesh-WLAN-Funktionen und die Powerline-Technologie (PLC). Der PLC-Standard G.hn ermöglicht Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 2.400 Mbit/s im Backbone. [...]

Der Devolo Magic 2 WiFi Next versorgt mehrere Geräte parallel mit Daten. (c) devolo AG

Mit dem neuen Magic 2 WiFi next entwickelt devolo seine Magic-Reihe weiter. „G.hn der neusten Generation macht Powerline leistungsstärker als je zuvor, das Internetsignal wird nicht durch Decken und Wände blockiert. Kombiniert mit den verbesserten Mesh-WLAN-Funktionen des Magic 2 WiFi next entsteht so das bestmögliche Nutzungserlebnis im ganzen Zuhause“, sagt sagt Heiko Harbers, CEO von Devolo.

Die Magic 2-Adapter bieten eine Reichweite von bis zu 500 Metern über die Stromleitung. Zudem soll Multi-User MIMO (MU-MIMO) für eine bessere WLAN-Performance sorgen. Die Technologie ermöglicht es, mehrere Geräte gleichzeitig mit der optimalen Übertragungskapazität zu versorgen. Beispielsweise dann, wenn im Wohnzimmer die neue 4K-Serie oder die neue Dokumentation in 8K gestreamt wird, der Nachwuchs mit dem Tablet online spielt und im Home-Office ein Video-Call stattfindet. Mit MU-MIMO werden laut Harbers die WLAN-Datenströme effizient und vollautomatisch gesteuert.

Weiter entwickeltes Mesh-WLAN: Access Point Steering

Als neues Mesh-Feature unterstützt der devolo Magic 2 WiFi next auch “Access Point Steering”. Dadurch wird ein Endgerät automatisch an den jeweils stärksten WLAN-Hotspot in der Nähe übergeben. Komplettiert werden die Mesh-WLAN-Features des neuen devolo Magic 2 WiFi next durch weitere Funktionen wie „Fast Roaming“, „Band Steering“, „Airtime Fairness“ und „Config Sync“ (Single SSID), die bereits in allen Magic WiFi-Adaptern zum Einsatz kommen.

„Fast Roaming“ (Client Steering) sorgt für eine schnelle Verbindung der Clients mit dem stärksten WLAN-Hotspot, allerdings geht die Aktivität hier vom Endgerät aus. Das integrierte „Band Steering“ sorgt in den Magic-2-WiFi-Adaptern dafür, dass allen WLAN-Clients automatisch das optimale Frequenzband zugewiesen wird. Statt im häufig überfüllten 2,4 GHz-Band funken die Endgeräte dann automatisch im 5 GHz-Band – ohne Zutun der Nutzer. Durch die Funktion „Airtime Fairness“ erhalten schnelle Clients mehr Airtime (Verbindungszeit mit dem WLAN-Hotspot) und werden so nicht mehr durch ältere, langsame Endgeräte ausgebremst. „Config Sync“ ermöglicht, die WLAN-Konfigurationsdaten auf allen Magic-Hotspots zu synchronisieren.

Das WLAN, das die devolo-Geräte aufbauen, ist mit WPA3 gesichert und
die Installation funktioniert per Plug and Play. Steuern lässt sich das Netzwerk via die devolo Home Network App.

Der neue Magic 2 WiFi next ist ab in verschiedenen Varianten verfügbar: Das Starter Kit enthält zwei Adapter zum Preis von 199,90 Euro (inkl. MwSt.) und deckt eine Wohnfläche bis ca. 90 Quadratmeter ab. Das devolo Magic 2 WiFi next Multiroom Kit kommt für die Abdeckung größerer Wohnflächen bis ca. 180 Quadratmeter direkt mit drei Adaptern und kostet 299,90 Euro (inkl. MwSt.). Zur Erweiterung eines bestehenden Magic-Netzwerks – insgesamt können bis zu acht Adapter installiert und betrieben werden – sind die Magic 2 WiFi next-Adapter zu einem Preis von 129,90 Euro (inkl. MwSt.) auch einzeln erhältlich. devolo gewährt auf alle Produkte drei Jahre Garantie.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*