DNA-basierende Computer werden wahrscheinlicher

Mit DNA-basierenden elektrischen Kreisläufen hat eine Forschergruppe um Danny Porath von der University of Jerusalem den Weg für eine neue Computer-Generation geebnet. [...]

(c) openclipart.org - Public Domain

Den Experten ist eine reproduzierbare und quantitative Messung des elektrischen Flusses durch lange Molekülketten gelungen, die aus vier DNA-Strängen zusammengesetzt sind. Ihr Ergebnis sehen die Forscher als signifikanten Durchbruch in der Entwicklung DNA-basierter elektrischer Kreisläufe. Das neue Wissen könnte das weltweite Forschungsinteresse wieder in Richtung DNA-basierter Leitungen und Geräte lenken. „Diese Forschung zeigt den Weg für die Implementierung von DNA-basierten programmierbaren Kreisläufen für molekulare Elektronik, die eine neue Generation von Computern hervorbringen kann, die noch besser, günstiger und einfacher herzustellen ist“, sagt Porath.

In der molekularen Elektronik geht es darum, dass Moleküle verwendet werden, um Bausteine für die Fabrikation der elektronischen Komponenten zu bilden. Bislang war es den Wissenschaftlern jedoch nicht möglich, komplexe elektrische Kreisläufe mit Hilfe von Molekülen zu errichten. Die einzigen Moleküle, die so konstruiert werden können, dass sie sich selbstordnend in einen komplexen Miniaturkreis zusammenfügen, sind DNA-Moleküle. Auf dieser Grundlage soll nun weiter geforscht werden. (pte)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/dna-basierende-computer-werden-wahrscheinlicher/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*