Do-It Yourself-Plattform für Account Checker

Der Security-Anbieter RSA hat seinen vierteljährlichen Fraud Report für das erste Quartal 2019 veröffentlicht. Im Rahmen dieser Auswertung hat das Unternehmen eine neuartige Do-It-Yourself-Plattform im Dark Web entdeckt. [...]

Eine Do-It-Yourself-Plattform im Dark Web bereitet Sicherheitsverantwortlichen Kopfzerbrechen. (c) Vladimir Vitek - Fotolia
Eine Do-It-Yourself-Plattform im Dark Web bereitet Sicherheitsverantwortlichen Kopfzerbrechen. (c) Vladimir Vitek - Fotolia

Mit Hilfe der Webseite können Nutzer mit einfachen Mitteln Account Checker für jede erdenkliche Internetseite selbst erstellen, statt auf einen bereits konfigurierten Account Checker für eine dezidierte Webadresse zurückzugreifen. Neben der vereinfachten Entwicklung neuer Checker bietet die Webseite auch eine neue Einnahmequelle für Hacker, da die Einnahmen jedes Account Checkers zwischen dem Betreiber der Website und dem Entwickler aufgeteilt werden. Somit werden auch Unternehmen zur Zielscheibe, die traditionell nicht im Visier dieser Angriffe stehen.

Als Konsequenz aus diesem Fraud-as-a-Service-Trend sowie der DIY-Plattform konnte RSA feststellen, dass die Anzahl und Vielfalt der Websites, für die dedizierte Checker im Dark Web zur Verfügung stehen, im letzten Quartal exponentiell gestiegen ist. Daher sollten Unternehmen, unabhängig von Größe und Branche, für einen Anstieg an Kompromittierungsversuchen via Autofill- und Account-Takeover-Attacken vorbereitet sein.


Mehr Artikel

Nur ein Lebensmittler befindet sich im Ranking der Top-100-Onlineshops. (c) Pixabay
News

Deutschlands Top-100-Onlineshops

Der deutsche E-Commerce kann sich auch in 2019 über ein zweistelliges Umsatzwachstum der Top-100-Onlineshops freuen. Die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr beträgt 11,6 Prozent bei einem Gesamtjahresumsatz von 37,52 Mrd. Euro. Dies ergab die Studie E-Commerce-Markt Deutschland 2020 von EHI und Statista, aus der nun das Ranking der Top-100-Onlineshops erscheint. […]

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, ihre IT-Teams mit entsprechenden Lösungen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten auszustatten. (c) contrastwerkstatt - Fotolia
Kommentar

Wie Unternehmen auch nach der Krise die optimale Customer Experience erzielen

Der Druck auf IT-Abteilungen steigt: Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, die reibungslose Funktionsfähigkeit von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist nötig, um nicht nur der verstreuten Belegschaft eine zufriedenstellende Digital Experience zu bescheren, sondern auch, um den sich verändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*