Doodle will wachsen

Das neue Management-Team des Schweizer Online-Terminplaners Doodle geht auf einen ambitionierten, internationalen Wachstumskurs. [...]

Doodle soll eine "wirklich globale Plattform" werden. (c) doodle.com
Doodle soll eine "wirklich globale Plattform" werden.

Vor rund 50 Tagen haben die Doodle-Gründer den weltweit Online-Terminplaner an eine neue Unternehmensführung übergeben. Das jetzige Management-Team will das Potenzial des Dienstes weltweit nutzen, wie der neue CEO Michael Brecht betont: „Wir werden Doodle zu einer wirklich globalen Plattform ausbauen. Was Facebook für das soziale Miteinander ist, soll Doodle in Zukunft für das Verabreden von Terminen sein: Ein Service, der auf jedem Rechner, Tablet und Mobiltelefon zur selbstverständlichen Grundausstattung gehört.“

Um diese Vision zu verwirklichen, investiert die an http://www.doodle.com/ - external-link>Doodle beteiligte Schweizer Mediengruppe Tamedia in alle Unternehmensbereiche. Auf Produktseite soll der Service-Gedanke von Doodle geschärft werden durch die Weiterentwicklung mobiler Lösungen und Apps. Neben der kostenfreien Basis-Version zur Online-Terminplanung wird Doodle im April außerdem eine optimierte Version seiner werbefreien Premium-Dienste lancieren, die laut eigenen Angaben von den Nutzern „seit einiger Zeit verstärkt nachgefragt“ werden. Ein weiterer relevanter Wachstumstreiber im Portfolio ist der Buchungsdienst Doodle BookMe, mit dem kleinere Unternehmen ihren Kunden die Terminvereinbarung im Web anbieten können. Auch diesen Service will Doodle in 2014 stark ausbauen.

Unterstützt werden Doodles Produkt-Initiativen in den nächsten Monaten durch verschiedene internationale Wachstumskampagnen in Europa und den USA – wobei der Schwerpunkt der Aktivitäten auf dem deutschen und dem US-amerikanischen Markt liegt. (pi/rnf)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/doodle-will-wachsen/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*