Doom auf der Apple Watch zum Laufen gebracht

Zwei Facebook-Entwicklern ist es gelungen, den PC-Klassiker "Doom" auf der Apple Watch zum Laufen zu bringen. [...]

Doom auf der Apple Watch (c) YouTube-Screenshot
Doom auf der Apple Watch

Während eines zehnstündigen Hackathons ist es laut The Verge zwei Facebook-Entwicklern gelungen, „Doom“, den Urvater aller Ego-Shooter, auf der Apple Watch zum Laufen zu bringen. Mal im Ernst: Wer hätte vor 22 Jahren gedacht, dass wir einmal Doom auf dem Smartphone oder gar auf einem Taschenrechner spielen? Nun also gelingt sogar eine Blitzportierung auf einer tragbaren Computeruhr.

Nichts anderes als das steckte wohl auch hinter dem Vorhaben der beiden Programmierer Lior Tubi und Mehdi Mulani. Und wir können es uns auch vorstellen: So manch ein Coder sagt angesichts eines schwierigen Projekts gerne hin und wieder mal: „Ich will es einfach schaffen.“

Sogar John Romero, der das Spiel damals mitentwickelt hat, gibt sich euphorisch: „Ziemlich episch und unfassbar!“, kommentiert er seinen Facebook-Post.

Ein Video des Projekts haben die beiden auf YouTube (s. oben) hochgeladen. Natürlich ist das Ganze auf der Apple-Uhr nicht ganz so reaktionsschnell spielbar wie mit Maus und Tastatur. Aber eben: Es handelt sich im Wesentlichen um eine Machbarkeitsstudie.

* Simon Gröflin ist Redakteur der Schweizer PCtipp.


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*