Dynatrace ermöglicht automatische Code-Einblicke bei Go-Anwendungen

Dynatrace bietet mit der Software-Intelligence-Plattform jetzt auch automatische Einblicke auf Code-Ebene in Anwendungen, die auf der zunehmend populären Programmiersprache Go basieren. Dabei erkennt und prüft die Dynatrace-Plattform automatisch die Go-Komponenten mittels KI-Funktion. [...]

Die Dynatrace-Lösung liefert automatische Einblicke auf Code-Ebene.
Die Dynatrace-Lösung liefert automatische Einblicke auf Code-Ebene. (c) Dynatrace

Bei der Dynatrace-Lösung ist es nicht notwendig, neuen Code in tausende Microservices einzuführen oder den bestehenden Code einer Go-Anwendung zu verändern. Stattdessen erkennt und prüft die Dynatrace-Plattform automatisch die Go-Komponenten. Dazu wurden ihre KI-Funktionalitäten für Enterprise-Cloud–Plattformen wie Cloud Foundry, Kubernetes und OpenShift erweitert. Damit verbessert Dynatrace seine KI-Potenziale für Cloud-native Plattformen wie Cloud Foundry, Kubernetes und Red Hat OpenShift. Die DevOps-Teams erhalten so noch exaktere Daten und Informationen.

Go ist übrigens die weltweit am schnellsten wachsende und bereits viert-beliebteste Software–Programmiersprache. Ausgehend von der GitHub–Nutzung im Jahr 2018 verwenden schon knapp zwei Millionen Entwickler Go.

Optimiert für die Cloud

„Go ist schlank, eignet sich für Microservice-Architekturen und entwickelt sich schnell zur Programmiersprache der Cloud“, sagt Steve Tack, SVP of Product, Dynatrace. „Dennoch können die meisten Monitoring-Tools Go nicht erkennen. Daher müssen Unternehmen Lösungen manuell entwickeln und konfigurieren, um überhaupt irgendwelche Einblicke zu erhalten. Die Dynatrace-Plattform ist für die Cloud konzipiert und durchleuchtet nun automatisch Go-Komponenten in der Enterprise Cloud. So können keine blinden Flecken mehr durch Go entstehen.“

Diese neue Funktion ist insbesondere für Unternehmen wichtig, die geschäftskritische Cloud–Plattformen auf Go-Basis nutzen. Sie erhalten nun Einblicke in die Performance des Quellcodes dieser Plattformen. Das bedeutet, sie können die KI von Dynatrace nutzen, um automatisch die Gründe für Performanceprobleme aufzuzeigen. Damit sind DevOps-Teams in der Lage, sich auf Optimierungen zu konzentrieren, statt sich auf Fehlersuche zu begeben. Diese Vorteile gelten auch für die Go-Entwickler, die ihre Innovationen beschleunigen können, weil sie exaktere Performancedaten und -Einblicke bekommen.

Die Cloud–Funktionen von Dynatrace werden auf der bevorstehenden „Perform 2019“ in Las Vegas vorgestellt. Mehr als 2.000 Teilnehmer werden bei der Veranstaltung erwartet, die sich speziell um Cloud–Innovationen und digitale Transformation dreht. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.dynatrace.com/perform-vegas.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .