Dynatrace erweitert AWS-Transparenz mit Amazon CloudWatch und AWS CloudTrail

Die neuen Lösungen erweitern die Aufnahme von Kontext-basierten Daten in Dynatrace und die KI-basierte Problemerkennung und Ursachenanalyse bei Cloud-Prozessen. [...]

Zusätzliche Daten verbessern die kontextuelle Problemerkennung und Ursachenanalyse von Dynatrace. Unternehmen können somit die Transparenz ihrer Cloud innerhalb einer einzigen Plattform optimieren. (c) Fotolia/adam121
Zusätzliche Daten verbessern die kontextuelle Problemerkennung und Ursachenanalyse von Dynatrace. Unternehmen können somit die Transparenz ihrer Cloud innerhalb einer einzigen Plattform optimieren. (c) Fotolia/adam121

Dynatrace hat jetzt die Cloud-Transparenz und Kontext-basierte Datenaufnahme seiner Plattform von Amazon Web Services (AWS) um Amazon CloudWatch und AWS CloudTrail erweitert. Die zusätzlichen AWS-Metriken und Events aus den beiden Services bereichern die High-Fidelity-Daten, die Dynatrace verarbeitet, und verbessern so die kontextuelle Problemerkennung und Ursachenanalyse. Unternehmen können somit die Transparenz ihrer Cloud innerhalb einer einzigen Plattform verbessern, bekommen unmittelbar Antworten und verlagern den Fokus von der Fehlersuche auf die Beschleunigung von Innovation und digitaler Transformation.

„Unternehmen erweitern derzeit mit Nachdruck ihren Cloud-Footprint, um die Entwicklung cloudbasierter Anwendungen und die Modernisierung ihrer IT-Prozesse zu unterstützen“, sagt Steve Tack, SVP Product Management bei Dynatrace. „Dynatrace wurde speziell für die Größe und Komplexität der Enterprise Cloud entwickelt und bietet die Möglichkeit, CloudProzesse über eine einzige Plattform zu verwalten. Mit CloudWatch erhalten unsere Kunden jetzt zusätzlichen Kontext, der in Kombination mit unseren Full-Stack- und KI-basierten Überwachungsfunktionen schnellere und präzisere Antworten ermöglicht.“

Mit AWS CloudTrail können Unternehmen Account-Aktivitäten in ihrer AWS-Infrastruktur überwachen und protokollieren. CloudTrail Log Ingestion erweitert die automatische KI-basierte Ursachenanalyse und Problemerkennung von Dynatrace um Account-initiierte Aktivitäten von AWS. Unternehmen erhalten damit nicht nur Erkenntnisse zur Problemursache, sondern erfahren auch, welcher Benutzer oder welcher Account Änderungen vorgenommen haben, die den Service beeinträchtigen. Ohne die Unterstützung durch CloudTrail müssten die Teams hierzu Daten in vielen Tools prüfen und eine zeitaufwendige manuelle Korrelation von Change-Management-Protokollen mit Problemberichten durchführen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dynatrace. So geben wir unseren Nutzern die Möglichkeit, deutlich umfangreichere Erkenntnisse in ihren Cloud-Umgebungen zu sammeln“, sagt Sam Koppes, Senior Product Manager AWS CloudTrail bei Amazon Web Services. „Durch die Kombination von Daten aus Amazon CloudWatch und AWS CloudTrail mit der Software-Intelligence-Plattform von Dynatrace erhalten Unternehmen einen erweiterten Einblick in ihre CloudInfrastruktur, die auf AWS läuft.“

„Es spielt keine Rolle, wo Anwendungen gehostet werden. Dynatrace bietet sowohl On-Premises als auch in der Cloud Einblick in nahezu jeden Teil dieser hochkomplexen Umgebungen. Diese Transparenz ist entscheidend, um Auswirkungen auf den Produktionsbetrieb und die Anwendungsperformance vollständig zu verstehen“, so Tack weiter. „Dank der zusätzlichen Daten von Amazon CloudWatch und AWS CloudTrail können Unternehmen mit Dynatrace jetzt Prozesse automatisieren und ihre DevOps-Initiativen beschleunigen.“


Mehr Artikel

News

Arrow mit NetApp EMEA 2020 Partner Excellence Award ausgezeichnet

Arrow Electronics wurde mit dem NetApp Partner Excellence Award als „Distributor des Jahres“ ausgezeichnet. Zum ersten Mal fand das Programm rein virtuell statt. Mit den Partner Excellence Awards werden jedes Jahr Partner geehrt, die sich durch herausragende Performance auszeichnen und nicht zuletzt durch ihre Innovationsfähigkeit und Servicequalität einen entscheidenden Beitrag zum NetApp Unified Partner Programm in EMEA leisten. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*