E-Mail-Verschlüsselung ganz einfach

Im Unterschied zu bisherigen Lösungen erfordert REDDCRYPT weder die komplexe Einrichtung von S/MIME oder PGP, noch den häufig aufwändigen Umgang mit Zertifikaten. Dies erleichtert insbesondere auch den sicheren Austausch von E-Mails mit Personen, die bisher keine Verschlüsselung einsetzen. [...]

E-Mail in Outlook verschlüsseln.
E-Mail in Outlook verschlüsseln. (c) REDDOXX

Die Nutzung von REDDCRYPT ist denkbar einfach. Bei der ersten Registrierung per E-Mail-Adresse und Passwort wird automatisch ein OpenPGP-Schlüsselpaar (öffentlicher und privater Schlüssel) generiert, ohne dass der User hierbei aktiv eingreift. Vor dem Versand wird die E-Mail vom System verschlüsselt. Sofern der Empfänger ebenfalls bereits REDDCRYPT nutzt, wird dabei automatisch dessen öffentlicher Schlüssel verwendet – ein Austausch der Schlüssel im Vorfeld ist nicht erforderlich. Handelt es sich bei dem Empfänger um einen neuen Anwender, wird für die erste E-Mail einfach eine beliebige, individuelle Passphrase festgelegt, die dem Empfänger zum Beispiel telefonisch oder per SMS übermittelt wird. Nach kurzer Anmeldung stehen dann auch diesem Nutzer alle REDDCRPYT-Funktionen offen. Die definierte Passphrase ist für die weitere Kommunikation nicht erforderlich, da die Ver- und Entschlüsselung von nun an komplett automatisiert im Hintergrund erfolgt.

Flexible Nutzung: OutlookPlugin, Smartphone-Apps und Windows-Anwendung

REDDCRYPT kann von jedem Rechner oder mobilen Endgerät aus per Web App genutzt werden und bietet dabei die Funktionen eines typischen Webmailers. Für zusätzlichen Komfort steht ein OutlookPlugin zur Verfügung, mit dem die Technologie von REDDCRYPT in der gewohnten E-Mail-Umgebung verwendet werden kann – das bedeutet einfaches Ver- und Entschlüsseln direkt auf dem Mailclient. Für Android– und iOS-Geräte sind native Apps in den jeweiligen App-Stores erhältlich, die eine bequeme Nutzung auf Smartphones und Tablets erlauben. Darüber hinaus bietet REDDCRYPT auch eine eigenständige Windows App an, die lokal wie ein E-Mail-Client installiert werden kann.

E-Mailverschlüsselung ist dank der Smartphone Apps für iOS und Android von REDDCRYPT auch unterwegs jederzeit möglich. (c) REDDOXX

Zero-Knowledge-Sicherheit mit deutschem Knowhow

REDDCRPYT wurde komplett in Deutschland von der REDDOXX GmbH entwickelt, einem Anbieter für IT-Security- und E-Mail-Management-Lösungen. Dabei wurde höchster Wert auf den jederzeitigen Datenschutz gelegt. So ist REDDCRYPT etwa als „Zero-Knowledge-Lösung“ ausgelegt: Da alle sensiblen Daten ausschließlich verschlüsselt übertragen werden, besteht selbst für den Anbieter keinerlei Möglichkeit, auf die E-Mails zuzugreifen. Das individuelle Passwort verbleibt zu jedem Zeitpunkt im Besitz des Anwenders und wird nicht übermittelt. Weitere Informationen zum Sicherheitskonzept und zur Technologie hinter REDDCRYPT finden sich auch unter www.reddcrypt.com/technologie/.

„Jeder weiß längst, dass E-Mail-Verschlüsselung hochgradig sinnvoll und aus Sicherheitsgründen erforderlich ist, gerade beim Austausch von sensiblen, personenbezogenen Informationen. Die oft aufwändige Einrichtung und der komplexe Umgang mit Zertifikaten erweisen sich bislang aber als große Hürde für viele Anwender. Die Idee hinter REDDCRYPT ist deshalb, eine Lösung anzubieten, mit der endlich jeder seine E-Mails sicher verschlüsseln kann – ganz unabhängig vom individuellen IT-Knowhow“, erklärt Christian Schröder, Vertriebsleiter bei REDDOXX, das dahinterliegende Konzept.

Kostenfreie Einführungsphase bis Ende 2019

REDDCRYPT ist ab sofort nutzbar. Im Rahmen der Einführungsphase bis 31.12.2019 können sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen sämtliche Funktionen kostenfrei nutzen. Die universelle REDDCRYPT Web-App bleibt auch über diesen Zeitraum hinaus dauerhaft kostenlos („REDDCRYPT Free“).

Für die Nutzung von zusätzlichen Komfort-Features wie Smartphone Apps, OutlookPlugin oder Windows App wird ab 2020 ein Betrag von monatlich 2,40 Euro je E-Mail-Adresse fällig („REDDCRPYT Professional“).

In Kürze werden darüber hinaus auch spezielle Lösungen für größere Unternehmen erhältlich sein („REDDCRYPT Team“). Alle Infos dazu und weitere Einzelheiten zu den Konditionen finden Interessierte unter www.reddcrypt.com/preise.

Werbung


Mehr Artikel

Kommentar

Auf dem Weg zum Multicloud-Broker

In den Anfängen der Cloud wurden Cloudimplementierungen von Geschäftseinheiten und Anwendungsteams oft im Alleingang eingerichtet. Heute sind zentrale IT-Teams für die Cloudnutzung im gesamten Unternehmen zuständig und müssen als eine Art Multicloud-Broker fungieren. Dabei gilt es, mehrere Aufgaben zu jonglieren: Governance, Kostenmanagement und das Umsetzen einer neuen IT-Kultur. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .