Elektroshock-Wearable soll Sekundenschlaf verhindern

Nach einem Elektroschock wird man wohl nicht mehr so schnell am Steuer einschlafen. Ein Wearable fürs Handgelenk soll genau das bewirken. [...]

Kein Träger der Wearable Steer. (c) Fotolia
Kein Träger der Wearable Steer.

Wer spätabends durch die Gegend fährt, läuft schnell einmal Gefahr, am Lenkrad einzuschlafen. Wearable Steer, zu dem gegenwärtig eine Kickstarter-Kampagne läuft, soll dafür sorgen, dass man in diesem Fall durch einen kurzen elektrischen Schlag wach bleibt. Das Gadget hat seine bisher erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne bereits hinter sich und sollte im November demnach auf dem Markt erhältlich sein. Man trägt das Wearable offenbar um den Arm. Insgesamt sechzehn Sensoren registrieren dabei den Puls des Fahrers. Dabei spielt vor allem der Herzfrequenzsensor eine entscheidende Rolle. Schläft man ein, schlägt das zentrale menschliche Organ langsamer.

Das Steer-Band äussert sich dann zunächst mit einem kurzen Vibrieren. Schläft man dennoch weiter, erhalte man einen „sanften Schock“. Laut den Gadget-Erfindern soll man sich nach dem kurzen Elektroschock dann auch wieder besser fühlen, weil das Adrenalin steigt und die Melatoninproduktion abnimmt. Voraussichtlich wird das Elektroschock-Wearable zum Erscheinungstermin rund 200 US-Dollar kosten.

*Simon Gröflin ist Redakteur von PCTipp.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*