Elevator Lab: FinTechs präsentieren Projektfortschritte

Acht FinTechs aus der zweiten Runde des FinTech Partnership Program Elevator Lab der Raiffeisen Bank International (RBI) hatten am Demo Day letzten Donnerstag die Gelegenheit zur Ergebnispräsentation. [...]

Acht FinTechs wurden im Oktober 2018 aus mehr als 400 Bewerbern ausgewählt. (c) Raiffeisen Bank International
Acht FinTechs wurden im Oktober 2018 aus mehr als 400 Bewerbern ausgewählt. (c) Raiffeisen Bank International

Sie waren im Oktober 2018 aus mehr als 400 Bewerbern ausgewählt worden. Vor der Jury, ihren Mentoren sowie vor mehr als 250 Interessierten stellten sie nun die Resultate der Proof-of-Concept-Phase vor. Es handelt sich dabei um FinTechs aus den Bereichen Advanced Analytics (CityFALCON aus Großbritannien und SESAMm aus Frankreich), Investing & TradingTech (FINABRO aus Österreich und Limitless aus den Niederlanden), New Branch Experience (CopSonic aus Frankreich, PayKey aus Israel und Pisano aus Großbritannien) und Open Banking (Cambrist aus Irland).

“Meine Jurykollegen und ich sind sehr beeindruckt von den Fortschritten der Pilotprojekte. Wir sehen Potenzial für Kooperationen, die geeignet sind, einen deutlichen Mehrwert sowohl für die FinTechs aber vor allem für unsere Kunden zu generieren“, kommentierte Johann Strobl, CEO der RBI, die Ergebnisse der viermonatigen Pilotphase. „In der RBI schätzen wir Expertise. In den vergangenen Monaten konnten wir beobachten, wie der Austausch und die Kooperation mit den FinTechs zu einem intensiven Lernen voneinander geführt hat“, so Strobl weiter.

Die Lösungen wurden in sogenannten Sandboxes, also mit Testkunden und echten Daten, validiert und können als Nächstes in die Phase der Roll-out-Planung übergehen. Außerdem steht mit Elevator Ventures das Venture-Capital-Vehikel der RBI für mögliche Investments zur Stärkung der strategischen Partnerschaften zur Verfügung.

Dass das Accelerator-Programm der RBI neben den Lernfortschritten Früchte trägt, zeigt auch die Kooperation mit kompany, einem FinTech im Bereich RegTech (Verbesserung der regulatorischen Effizienz) aus der ersten Runde des Elevator Lab. Im Juni 2018 haben die RBI und kompany einen Vertrag über die Erstellung einer Know-Your-Customer-Lösung (KYC) geschlossen. Auch mit anderen FinTechs der ersten Runde bestehen Kooperationen – Vertragsabschlüsse werden zurzeit geprüft.

Vor dem Hintergrund dieser Erfolge überraschte es nicht, dass die RBI den Start einer dritten Runde ihres FinTech Partnership Program für Ende April dieses Jahres angekündigt hat. „Selbstverständlich wird es eine dritte Runde geben. Über unsere lokalen Elevator Lab Challenges haben wir einen noch besseren Zugang zum Know-how der Fintech-Ökosysteme in unseren Märkten“, so Strobl.


Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .