EMC vereinfacht Videoüberwachung

EMC hat eine neue Lösung für die Speicherung und die Analyse von Videoüberwachungsdaten vorgestellt. [...]

Der periphere Videoüberwachungsspeicher EMC VNX-VSS100 ist eigens für große
Der periphere Videoüberwachungsspeicher EMC VNX-VSS100 ist eigens für große

Der Datenspeicher EMC VNX-VSS100 sammelt Aufnahmen von Überwachungskameras lokal und überträgt die Daten in regelmäßigen Abständen an einen Zentralspeicher, eine Scale-Out-NAS-Lösung von EMC Isilon. Kunden erhalten damit eine offene, flexible Plattform für die Videoüberwachung. EMC hat zudem Videoausrüstung und Videomanagementsoftware von Axis, Genetec, Verint und Milestone getestet und validiert, um ein Angebot für den wachsenden Sicherheitsmarkt bereitzustellen.
Die VNX-VSS100 wird als Speichersystem in großen IP-basierten Videoüberwachungsnetzwerken in der Peripherie von Videokameras installiert. Bei diesem Konzept wird mehr Funktionalität und Verarbeitungskapazität dezentral im Netzwerk bereitgestellt, um die Leistungsfähigkeit und die Ausfallsicherheit zu erhöhen. Ergänzt wird es durch eine zentrale Speicherlösung, bestehend aus EMC Isilon Scale-Out-NAS mit neuen leistungsfähigen und multiprotokollfähigen Data-Lake-Funktionen. Damit können Videodaten von Kameras leichter zusammengeführt und auch große Datenmengen in hochauflösender Qualität schnell bearbeitet werden. Zusammen bilden diese Systeme eine Plattform, mit der sich Videodaten flexibel erfassen, speichern, übertragen und analysieren lassen. Die Speicherkapazität lässt sich leicht erweitern, wenn die Videodatenmengen wachsen.

Mit der Einführung dieser speziellen Speicherlösung für die Videoüberwachung kommt EMC den gestiegenen Anforderungen in vielen Branchen entgegen. Zum Beispiel müssen im Transportwesen und im öffentlichen Bereich immer größere Mengen von hochauflösenden Videobildern und Sensordaten gespeichert werden – auch über längere Zeit. Diese Daten müssen außerdem unmittelbar für tiefgehende Auswertungen zur Verfügung stehen. EMC sieht sich durch eine aktuelle Markterhebung bestätigt. So prognostiziert das Marktforschungsunternehmen IHS Technology, dass der weltweite Umsatz mit Videoüberwachungsausrüstung im Jahr 2018 auf 26 Milliarden US-Dollar steigt. Dieser Markt wächst demnach doppelt so schnell wie der Gesamtmarkt für IT-Ausrüstung.

EMC kündigt zudem an, ein Interoperabilitäts- und Testlabor in Asien zu eröffnen. EMC investiert in diesem Bereich, um Komplettlösungen gemeinsam mit Herstellern von Videomanagementsoftware anbieten zu können. Zusätzlich erweitert EMC eine bereits bestehende Einrichtung in den USA, die Videomanagementsoftware zertifiziert und umfassenden Interoperabilitätstests unterzieht.
„EMC VNX-VSS100 in der Peripherie und EMC Isilon im Zentrum verwalten zusammen Überwachungsdaten aus einer Vielzahl von Quellen. Beide bilden ein Portfolio aus hochskalierbaren, effizienten und kostengünstigen Videoüberwachungsspeichern für anspruchsvolle und stark verteilte Umgebungen,“ erklärt Österreich-Geschäftsführer Stefan Trondl und ergänzt: „Gemeinsam mit unseren Partnern bieten wir integrierte Lösungen für große Installationen zum Beispiel im Transportwesen und im öffentlichen Bereich an, die einfach bereitgestellt und verwaltet werden können.“

Werbung

Mehr Artikel

Unnötige Unterbrechungen durch zunehmenden E-Mail-Verkehr schädigen die Führungskompetenz. (c) pixabay
News

Mails verringern Produktivität von Managern

Der Versuch, dem E-Mail-Verkehr Herr zu werden, lenkt Führungskräfte zu sehr von wichtigen Tätigkeiten ab, reduziert ihre Produktivität und hat negative Folgen auf ihre Führungskompetenz. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Michigan State University (MSU). Demnach brauchen Manager pro Arbeitstag rund 90 Minuten, um sich von E-Mail-Unterbrechungen zu erholen. […]

Laboranlage zur Herstellung von Natriumpulver an der Pudue University. (c) Purdue University
News

Forscher kommen Natrium-Batterie näher

Wissenschaftler der Pudue University haben auf dem Weg vom Lithium-Ionen- hin zum Natrium-Ionen-Akku einen Meilenstein erreicht und alte Probleme gelöst. Denn beim Laden gingen bisher Ionen verloren, sodass der Wirkungsgrad sank. Zudem reduzierte sich die Kapazität durch Selbstentladung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.