Erste Fairphones noch vor Weihnachten

Trotz Problemen bei der Produktion will die holländische Firma Fairphone die erste Ladung ihrer fairen Smartphones am 23. Dezember verschicken. [...]

Das Fairphone setzt auf möglichst "konfliktfreie" Materialien. (c) fairphone.com
Das Fairphone setzt auf möglichst "konfliktfreie" Materialien.

Das Konzept des Fairphones: Bei der Produktion sollen möglichst „konfliktfreie“ Materialien genutzt werden – nicht vorbelastet durch Kinderarbeit, Umweltverschmutzung oder anderen Übeln.

Wie das Unternehmen nun in einem Blogbeitrag mitgeteilt hat, sollen die ersten 11.000 Geräte am 23. Dezember 2013 die Fabrik verlassen. Sie werden an jene Kunden geschickt, die sie als erste in der Vorbestellungsphase geordert haben, schreibt CEO Bas Van Abel in dem Blog. Eine zweite Ladung, für alle anderen Kunden, soll am 10. Jänner 2014 verschickt werden. In dem Blog bedankt sich der CEO auch bei den Kunden für Ihre Geduld nach einigen Verzögerungen.

Ursprünglich hätten alle Bestellungen noch dieses Jahr verschickt werden sollen – immerhin 25.000 Stück. Wegen administrativer und produktionstechnischer Schwierigkeiten, die bei einem kleinen Hersteller natürlich deutlichere Auswirkungen zeigen als bei großen Unternehmen wie beispielsweise Apple oder Samsung, konnte dieses Ziel jedoch nicht erreicht werden.

Das Dual-SIM-Smartphone besitzt einen 4.3-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 mal 540 Pixel, eine 8-MP-Kamera und einen Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz von Mediatek. An Bord sind 16GB Speicher und 1GB RAM. Als Betriebssystem dient eine angepasste Variante von ANdroid 4.2, ein Update auf Version 4.3 soll bald folgen. Der Preis ohne Steuern liegt bei 325 Euro. (rnf)


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*