Erstes 96-Layer 3D NAND UFS 2.1 EFD-Laufwerk für Highend-Smartphones

Das erste 96-Layer 3D NAND UFS 2.1 Embedded-Flash-Laufwerk, das Western Digital jetzt auf den Markt bringt, beschleunigt die Rechenleistung von mobilen Highend-Geräten und Computern unter anderem für Künstliche Intelligenz (KI), Augmented Reality (AR), hochauflösende Mehrkamerafotografie und 4K-Videoaufnahmen. [...]

Das erweiterte UFS-fähige Embedded Flash Drive (EFD) ermöglicht ein schnelles Ausführen datenintensiver Anwendungen auf Highend-Smartphones, -Tablets und -Computern.
Das erweiterte UFS-fähige Embedded Flash Drive (EFD) ermöglicht ein schnelles Ausführen datenintensiver Anwendungen auf Highend-Smartphones, -Tablets und -Computern. (c) Western Digital

Das neue iNAND MC EU321 EFD nutzt die 96-Layer-3D-NAND-Technologie, UFS-2.1-Schnittstellentechnologien und die iNAND-SmartSLC-5.1-Architektur von Western Digital, um eine sehr hohe Rechen- und Datenleistung für Smartphones, Tablets und PC-Notebooks zu bieten. Damit sollen hervorragende Rechenleistung auch unterwegs und auch wenn sich das Gerät seiner Kapazitätsgrenze nähert, ermöglicht werden. Das iNAND MC EU321 EFD erreicht eine sequentielle Schreibgeschwindigkeit von bis zu 550 MB/s. Gegenwärtig versendet Western Digital Muster mit einer Kapazität von 256 GB an OEMs.

Mobile Geräte sind zur Drehscheibe unseres täglichen vernetzten Lebens geworden und neue Technologien wie 5G, 4K-Video, AR und VR halten Einzug bei Smartphones, Tablets und Notebooks. Dadurch würden die Erwartungen der Nutzer und die technischen Anforderungen, um diese zu erfüllen, steigen, weist Oded Sagee, Senior Director, Product Marketing Western Digital, auf den Bedarf leistungsfähiger und schneller Hardware hin und fügt hinzu: „Mit unserer 3D-NAND-Technologie steht den Anwendern eine höhere integrierte Speicherkapazität zur Verfügung, um ihre Datenansprüche während des gesamten Lebenszyklus eines Smartphones zu erfüllen. Darüber hinaus ist das Western Digital iNAND MC EU321 EFD speziell dafür entwickelt, eine hohe Leistung aufrecht zu erhalten, während die Leistung von Geräten mit traditioneller Speicherarchitektur nahe der Kapazitätsgrenze abzunehmen beginnt.“

Das Volumen, die Geschwindigkeit und die Vielfalt der mobilen Daten werden in den nächsten Jahren weiter zunehmen, da immer mehr datenzentrische Funktionen auf mobilen Geräten und Computern zum Einsatz kommen, wie da wären:

  • Mobile Fotografie und Videoaufnahmen mit mehreren hochauflösenden Kameras sowie KI-gestützte Fotografie
  • 5G-Netzwerke, die ultraschnelle Download- und Übertragungsgeschwindigkeiten ermöglichen werden
  • 5G-basierte KI auf mobilen Endgeräten. Diese bietet die Möglichkeit, Daten in Echtzeit zu erfassen, zu verarbeiten und aus ihnen zu lernen.

Speicherkapazitäten wachsen jährlich um geschätzte 28 Prozent

Counterpoint Research zufolge werden die durchschnittlichen NAND-Flash-Speicherkapazitäten zwischen 2017 und 2021 mit einer jährlichen Wachstumsrate von durchschnittlich 28 Prozent steigen. Der Anstieg der durchschnittlichen Kapazitäten resultiert aus dem Nachholbedarf älterer Tablet-Nutzer, die auf leistungsstarke, vernetzte Modelle mit größeren Bildschirmen und höheren Kapazitäten umsteigen, da mobile Unterhaltung und Produktivität immer wichtiger werden.

In der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2018 wies der gesamte Smartphone-Absatz 40 Prozent mehr integrierte Speicherkapazität auf als in der ersten Hälfte des Vorjahres. Das entspricht 51 GB pro Smartphone (IDC Quarterly Mobile Phone Tracker, August 2018), was einen gesteigerten Bedarf an höheren Kapazitäten und intelligenteren Speichertechnologien nach sich zieht.

Werbung


Mehr Artikel

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt. (c) pixabay
News

Proofpoint führt Index zur Bewertung gefährdeter Mitarbeiter durch Cyberangriffe ein

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt mit dem IT-Security-Teams in den Unternehmen die aktuelle Gefährdung einzelner Personen im Unternehmen einschätzen können. Der Hintergrund ist die Strategie der Cyberkriminellen, nicht die technische Infrastruktur direkt anzugreifen, sondern über Mitarbeiter Zugang zu Systemen im Unternehmen zu erlangen. […]

(c) MariaDB
Whitepaper

Open-Source-Datenbanken für Unternehmen: MariaDB vs. Oracle MySQL vs. EnterpriseDB

In diesem Whitepaper vergleichen wir die Datenbanken von MariaDB, Oracle und EnterpriseDB: MariaDB TX, MySQL Enterprise Edition und EnterpriseDB Postgres Platform. Zunächst vergleichen wir di Geschäftsmodelle und Lizenzen und gehen dann genauer auf die folgenden Datenbankfunktionen ein: Notfallwiederherstellung, Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Firewall, Leistung und Skalierbarkeit, Entwicklung, Oracle-Kompatibilität […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .