ESET Security Trend Report 2015: Wirtschaftsspionage steigt

Unternehmen sind laut ESET zunehmend im Fadenkreuz von Cyber-Kriminellen. [...]

Die rasch zunehmende digitale Vernetzung bietet immer mehr Einfallstore für Cyberc-Kriminelle. (c) Fotolia
Die rasch zunehmende digitale Vernetzung bietet immer mehr Einfallstore für Cyberc-Kriminelle.

Der Security-Software-Hersteller ESET stellt einen detaillierten Security Report vor, der die Top-Cybercrime-Trends für das Jahr 2015 aufdeckt. Der Bericht zeigt, dass Unternehmen besonders gefährdet sind und gibt ihnen aufbauend auf aktuellen Forschungsergebnissen Ratschläge an die Hand, wie sie sich bestmöglich schützen können. Der englischsprachige Report steht Interessierten auf dem ESET-Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.
 
Wirtschaftsspionage liegt im Trend
Während im vergangenen Jahr Internet-Privatsphäre und Android-Malware für Cyberkriminelle im Zentrum des Interesses standen, tun sich 2015 neue Gefahrenbereiche auf. Der jetzt veröffentlichte, frei erhältliche ESET Security Trend Report 2015 beleuchtet die fünf wichtigsten Bedrohungsszenarien, die Unternehmen auf ihrer Sicherheitsagenda haben sollten und erklärt, wie auf diese Gefahren durch entsprechende Schutzmaßnahmen reagiert werden kann.
 
„Weil Organisationen ihre digitale Vernetzung stetig ausbauen, ergeben sich immer wieder neue Einfallstore für Cybercrime-Attacken“, sagt Raphael Labaca Castro, ESET Sicherheitsforscher und Redaktionsleiter von WeLiveSecurity. „Wer versteht, welche Gefahren im weltweiten Datennetz lauern, der kann sehr viel schneller darauf reagieren und geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen.“

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/eset-security-trend-report-2015-wirtschaftsspionage-steigt/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*