Facebook ist so wertvoll wie noch nie

Cambridge Analytica? Datenskandal? Für Facebook kein Thema mehr - zumindest, wenn man auf den aktuellen Börsenwert schaut: An der Nasdaq wurde mit Kursen von über 208 US-Dollar ein neuer Höchststand erreicht. Kurz: Facebook ist so wertvoll wie noch nie. [...]

Vier Monate nach dem Datenskandal ist die Social Media-Plattform so wertvoll wie nie. (c) pixabay
Es ist nun schon ein Weilchen her, dass der Skandal um eine Psycho-Quiz-App namens „This is your digital Life“ weltweit für Empörung sorgte. Über diese App hatte die Beratungsfirma Cambridge Analy­tica auf Facebook die Daten von Millionen von Usern abgesaugt und für dubiose Zwecke verwendet.
Als das bekannt wurde, schmierte der Börsenkurs von Facebook von 190 auf 140 US-Dollar ab. User und Werbekunden übten lautstark Kritik. Der Hashtag #deletefacebook machte die Runde. Unternehmen wie Tesla, Sonos, Mozilla, die Commerzbank, Dr. Oetker und andere verkündeten, sich von Facebook zu verabschieden oder ihre Werbeausgaben erst einmal einzufrieren.
Das alles scheint Facebook nun nicht mehr zu belasten – zumindest, wenn es nach dem aktuellen Börsenwert geht. Vier Monate nach dem Datenskandal ist die Social Media–Plattform an der Wall Street so wertvoll wie nie. Das Netzwerk erreicht einen Spitzenwert von über 600 Milliarden US-Dollar. Mit Kursen über 208 US-Dollar wurde am vergangenen Freitag ein neuer Höchststand erreicht.
Inwieweit der Skandal die Geschäftszahlen des zweiten Quartals beeinträchtigt hat, zeigt sich mit der Veröffentlichung der Bilanz am 25. Juli. Experten gehen aber davon aus, dass sich die Kollateralschäden in Grenzen halten werden. Indes investiert das Unternehmen weiter viel in Marketing-Maßnahmen: Mit einer Medienkampagne und einer eigens eingerichteten Webseite reagiert Facebook auf die Falschnachrichten-Skandale und Fehler der Vergangenheit. Und gelobt Besserung.
*Susanne Gillner ist Autorin bei COM! professional.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .