Fachbuch: Wegweiser zu einem erfolgreichen Compliance-Management

Unterstützung bei der Installation eines effizienten Compliance Management Systems geben Internationale Standards sowie einschlägige, bei Austrian Standards entwickelte Regelwerke. Um deren praktische Umsetzung zu erleichtern, ist jetzt im Verlag von Austrian Standards ein umfassender Praxiskommentar - herausgegeben von den Compliance-Experten Alexander Petsche, Oliver Neuper und Armin Toifl - erschienen. [...]

Praxiskommentar Compliance-Management: 14 renommierte Compliance-Experten erläutern die wichtigsten Standards und Regelwerke. (c) Austrian Standards
Praxiskommentar Compliance-Management: 14 renommierte Compliance-Experten erläutern die wichtigsten Standards und Regelwerke.

Die insgesamt 14 Autorinnen und Autoren des von Austrian Standards herausgegebenen Praxiskommentars sind alle ausgewiesene Fachleute in dieser Materie. Sie erläutern in dem Werk auf Basis der ONR 192050 „Compliance Management Systeme (CMS) – Anforderungen und Anleitung zur Anwendung“, mit vertieften Erläuterungen zu ISO 19600 „Compliance-Managementsysteme – Leitlinien“ und ISO 37001 „Anti-Korruptions-Managementsysteme“, worauf es bei der Planung, der Implementierung, der Weiterentwicklung und Verbesserung von Compliance Management Systemen ankommt, damit dieses System auch tatsächlich seine Wirksamkeit entfalten kann. Ergänzend wird auf andere Benchmarks im Compliance Management verwiesen, etwa auf die OECD-Guideline, den Leitfaden zum UK Bribery Act, den ICC-Kodex und den FCPA-Guide. Der Praxiskommentar bietet somit einen einzigartigen Überblick zu allen relevanten Standards und Benchmarks im Bereich Compliance und dient mit seinen zahlreichen Praxis-Tipps und Best-Practice-Empfehlungen samt psychologischen Aspekten als kompetentes Nachschlagewerk. Neuland betritt dieses Buch im Bereich Gesundheitswesen. Erstmals wird darin die ONR 192051 „Compliance im klinischen Bereich zur Erhöhung der Patientensicherheit“ umfassend kommentiert. Sie fußt auf der ONR 192050 und nimmt im Bereich der Patientensicherheit eine Vorreiterrolle ein.
Das 284 Seiten starke Buch richtet sich an alle, die in der täglichen Praxis direkt und indirekt mit der Frage der systematischen Einhaltung von Regeln zu tun haben, insbesondere Compliance-Officer, Risiko-Manager, Auditoren, Revisoren, Qualitätsmanager sowie Verantwortliche in Finanz-, Einkaufs- und Vertriebsabteilungen. Im Sinne der unternehmerischen Verantwortlichkeit empfiehlt sich dieses Werk selbstverständlich auch für Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte. Co-Herausgeber Rechtsanwalt Alexander Petsche, Partner von Baker McKenzie, betont: „Einen Rettungsring gegen zivil- und strafrechtliche Haftungen kann ein CMS aber nur dann bieten, wenn es wirksam ist, das heißt tatsächlich in der Organisation gelebt wird.“
Das Buch
Alexander Petsche/Oliver Neuper/Armin Toifl (Hrsg.):
Compliance Management Standards – Praxiskommentar zur ONR 192050, ONR 192051, ISO 19600 und ISO 37001
284 Seiten, Austrian Standards plus GmbH, Wien 2017
Versandkostenfrei im Webshop von Austrian Standards erhältlich
Buch: ISBN 978-3-85402-319-7 | Preis: EUR 79,00
E-Book: ISBN 978-3-85402-320-3 | Preis: EUR 66,66
Preise zzgl. USt.
Weblink: http://bit.ly/PetscheNeuperToifl>http://bit.ly/PetscheNeuperToifl

Werbung

Mehr Artikel

41 Prozent der Österreicher würden laut A.T. Kearney ihre Finanzdaten mit einem Drittanbieter teilen. (c) pixabay
News

Open Banking: Wie Banken das Leben der Österreicher organisieren (wollen)

„Open Banking“, also die Öffnung von Finanzdaten für Drittanbieter, verunsichert Verbraucher, bietet aber der angeschlagenen Finanzbranche völlig neue Möglichkeiten. Laut der „Open Banking Konsumentenstudie“ der Unternehmensberatung A.T. Kearney kann eine Bank zur Lifestyle-Plattform werden, die alle finanziellen Aspekte des Lebens organisiert, von der Wahl des Stromanbieters bis zur Versicherung. […]

Viele Unternehmen bleiben trotz neuer Bedrohungen bei ihrer traditionellen Security-Lösung. (c) pixabay
Kommentar

Endpunktsicherheit: 10 Anzeichen für notwendige Veränderungen

Die nächste Generation von Lösungen zum Schutz der Endpunkte (EPP) vor codebasierten Angriffen ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Trotzdem bleiben viele Unternehmen bei ihrer traditionellen Lösung. Dabei wird vielfach davon ausgegangen, dass traditionelle Lösungen ausreichend sicher sind. Rob Collins von Cylance hat für uns zehn Anzeichen zusammengestellt, die signalisieren: Es ist an der Zeit etwas zu tun.
[…]

Der World Quality Report wird seit 2009 jährlich aufgelegt. Für die diesjährige Ausgabe wurden 1.700 CIOs und Senior Technology Professionals aus zehn Wirtschaftszweigen in 32 Ländern befragt.
News

Capgemini-Report: KI erfordert zusätzliche Fachkompetenzen

In der zehnten Ausgabe des World Quality Reports (WQR) orten 1.700 CIOs in 32 Ländern umfangreiche Qualifikationsdefizite bei KI-Fachleuten. Zudem erwartet, dass die Konvergenz von KI, maschinellem Lernen und Analytik sowie der gebündelte Einsatz im Bereich intelligenter Automatisierung zur stärksten disruptiven Kraft wird, um die Transformation in der Qualitätssicherung und Testing in den nächsten zwei bis drei Jahren weiter voranzutreiben. […]

IT-Experten von Thycotic raten zu minimaler Rechtevergabe und besseren Passwortschutz. (c) pixabay
News

Windows 8 und 10 für Unternehmen unsicher

Selbst die neuesten Betriebssysteme Windows 8 und Windows 10 sind für Hacker leicht zu kompromittieren – und Unternehmen bislang nur unzureichend auf den Tag X vorbereitet. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle „2018 Black Hat Hacker Survey“ des Privilege-Account-Management-Spezialisten Thycotic. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.